Slowenien im Winter?

Für Termine, Routen, Reiseberichte, Urlaubspläne ...

Slowenien im Winter?

Beitragvon Richy » Mo 28 Sep, 2020 21:04

Hi,

da ja nun das Tauerntreffen nächstes Mal leider entfällt, denke ich darüber nach, mal ein paar Tage mit dem Gespann "einfach so" durch den Schnee zu fahren.
Norwegen kenne ich schon, aber man kann ja auch Richtung Süden fahren.
Da die meisten hier ja Slowenien als Nachbarland haben, habt ihr sicher auch Erfahrungen damit, wie es dort auf den Straßen im Winter aussieht.

Mir ist bei meiner Schottertour die letzten 2 Wochen aufgefallen, dass man sehr oft die Schilder " Schneekettenpflicht" sieht, heißt dass, dass dort weniger Salz gestreut wird?
Ich würde halt gerne mal einige Zeit am Stück auf Schneefahrbahn (notfalls mit Splitstreuung) unterwegs sein.
Wie sieht es überhaupt mit der Schneesituation dort aus? Gerade im Norden des Landes sollte es doch davon noch genug haben, oder?
Angedacht ist so der Zeitraum Ende Januar-Mitte Februar.

Zeltplätze werden sicher keine offen haben, aber sicher lässt sich ab und zu auch wildzelten oder notfalls übernachte ich auch im Hotel.

Das Ganze ist erstmal nur so ein freifliegender Gedanke, daher such ich auf diesem Weg paar Informationen... :-)

Gruß,
Richard
Das beste Werkzeug ist ein Tand in des tumben Toren Hand.
(eigene Erfahrung)
Benutzeravatar
Richy
Vielschreiber
 
Beiträge: 5553
Registriert: Mi 30 Sep, 2009 21:28
Wohnort: Tal der Ahnungslosen

Re: Slowenien im Winter?

Beitragvon gatsch.hupfa » Mo 28 Sep, 2020 22:53

Also schneesicher ist Nordslowenien imho nicht.
Aber wenns grad ordentlich geschneit hat auf Wauschis Tracks ist's sicher leiwand.
Benutzeravatar
gatsch.hupfa
Vielschreiber
 
Beiträge: 2266
Registriert: Di 20 Jan, 2015 14:38
Wohnort: südlich von Wien

Re: Slowenien im Winter?

Beitragvon motorang » Di 29 Sep, 2020 07:34

War noch nie winters in Slowenien ehrlich gesagt. Schätze zumindest die Zufahrten zu den Schigebieten werden Schneefahrbahn sein - wenn es denn Schnee gibt. Die kleinen Schotterstraßerl (Wauschi-Track) werden aber ziemlich sicher nicht geräumt. Müsst man sich einfach anschauen.
Im Tal liegt wahrscheinlich- wie in der Südsteiermark - kaum mal Schnee.

Zum Tauerntreffen kannst Du nicht, aber zum Tauerntreffenplatz, zur Bergerhube, und im Werkstattlager der Edelraute übernachten.
Der Camping in Oberwölz hat ganzjährig offen (beheiztes Waschhaus) aber nur der Hauptplatz am Schloss, nicht der Gerngroß.

Vielleicht drehen wir ja eine gemeinsame Runde? Im Winter übern Vrsic wär auch spannend ...

Gryße!
Andreas, der motorang
-------------------
Je weniger sich an die Regeln halten, umso länger dauert die Scheiße.
Je weniger sich impfen lassen, umso länger dauert die Scheiße.
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 21695
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Slowenien im Winter?

Beitragvon vitaminski » Di 29 Sep, 2020 10:51

motorang hat geschrieben: Im Winter übern Vrsic wär auch spannend ...


Das wird wohl wegen der Wintersperre nicht möglich sein!
Habidere Andi


Es muss nicht schnell sein, es genügt, wenn es sich schnell anfühlt!
Benutzeravatar
vitaminski
Ganz neu
 
Beiträge: 87
Registriert: Fr 01 Mai, 2020 11:11
Wohnort: Lienz

Re: Slowenien im Winter?

Beitragvon motorang » Mi 30 Sep, 2020 06:45

Verdammt :omg:
-------------------
Je weniger sich an die Regeln halten, umso länger dauert die Scheiße.
Je weniger sich impfen lassen, umso länger dauert die Scheiße.
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 21695
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Slowenien im Winter?

Beitragvon ragman » Mi 30 Sep, 2020 08:39

Ich kann da leider auch nicht viel dazu beitragen, nur bestätigen, daß Wintersperren auf allen möglichen Pässen in der Gegend (auch Italien) halt ganz normal sind. Geräumt werden quasi nur die "großen" Pässe (Hauptsächlich internationaler Transport und Skitourismus, Pendler müssen oft ausweichen)und auch da kann es manchmal dauern.

Das heißt nicht, daß man nicht nach Slowenien käme, könnte aber größere Umwege nach sich ziehen und das werden dann nicht unbedingt die motorradbezogen schönsten Strecken sein.
Das beste Werkzeug ist ein Tand in eines tumben Toren Hand.
(D. Düsentrieb)
Benutzeravatar
ragman
Vielschreiber
 
Beiträge: 2945
Registriert: Di 18 Jul, 2006 11:59
Wohnort: Kärnten

Re: Slowenien im Winter?

Beitragvon Richy » Mi 30 Sep, 2020 10:39

Hmm, das klingt jetzt leider erstmal ziemlich ernüchternd, da muss ich mir wohl doch was anderes suchen...

Naja, ist ja noch eine Weile hin, also, wer vielleicht noch weitere Hinweise/Tipps hat, immer her damit...
Das beste Werkzeug ist ein Tand in des tumben Toren Hand.
(eigene Erfahrung)
Benutzeravatar
Richy
Vielschreiber
 
Beiträge: 5553
Registriert: Mi 30 Sep, 2009 21:28
Wohnort: Tal der Ahnungslosen

Re: Slowenien im Winter?

Beitragvon heiligekuh79 » Mi 30 Sep, 2020 14:57

vor einigen jahren war im winter das kamp liza in bovec geöffnet. ob das, besonders in corona-zeiten, noch so ist, weis ich nicht , aber fragen kostet nichts. es liegt in fahrtrichtung süden links am ende einer straße. laden und restaurant waren geschlossen, aber das duschwasser heiß.
im winter hatten wir in tschechien im böhmerwald schöne schnee-fahrbahnen. bestenfalls an steigungen wurde etwas split gestreut. um die vereiste oberfläche auf zu brechen, fuhren gelegentlich traktoren mit ketten drüber. ich fand das perfekt.
von früheren tschechien-touren an ostern weis ich, daß auf den abgetauten straßen viel split lag. anscheinend ist das in tschechien das bevorzugte streumittel.
mal abwarten, ob es diesen winter überhaupt irgendwo schneit :-D
heiligekuh79
Vielschreiber
 
Beiträge: 3284
Registriert: So 06 Mai, 2012 19:51

Re: Slowenien im Winter?

Beitragvon Aynchel » Mi 30 Sep, 2020 15:32

ähnliche Gedanken hatte ich auch schon, zwecks Ersatztroge mal ins schweizer Jura zu fahren
liegt dann auch grob bei 1100m
wie die Hinterlandstrecken bei Rijeka
https://kurviger.de/
Aynchel aus Meddersheim


ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Aynchel
Vielschreiber
 
Beiträge: 3507
Registriert: Mo 26 Jan, 2015 13:09

Re: Slowenien im Winter?

Beitragvon Richy » Mi 30 Sep, 2020 18:59

Tschechien wäre quasi Plan B, vor allem, weil es direkt vor der Haustür liegt. Auf dem Weg zum TT dieses Jahr bin ich ja einige km durch Tschechien gefahren und da war durchaus auch mal Schneefahrbahn dabei.
Das beste Werkzeug ist ein Tand in des tumben Toren Hand.
(eigene Erfahrung)
Benutzeravatar
Richy
Vielschreiber
 
Beiträge: 5553
Registriert: Mi 30 Sep, 2009 21:28
Wohnort: Tal der Ahnungslosen

Re: Slowenien im Winter?

Beitragvon vitaminski » Mi 30 Sep, 2020 19:10

Richy hat geschrieben:da muss ich mir wohl doch was anderes suchen...


Nah, warum? Da gibts bestimmt genügend Strasserln zum Spass haben!
Das hängt natürlich vom Wetter ab... manchmal hats 2 Meter Schnee im Tal und manchmal auch nur 20cm am Berg... da lässt sich in beiden Situationen bestimmt was finden!
SLO ist schon lässig!
Habidere Andi


Es muss nicht schnell sein, es genügt, wenn es sich schnell anfühlt!
Benutzeravatar
vitaminski
Ganz neu
 
Beiträge: 87
Registriert: Fr 01 Mai, 2020 11:11
Wohnort: Lienz

Re: Slowenien im Winter?

Beitragvon Matthieu » Do 01 Okt, 2020 09:50

Aynchel hat geschrieben:ähnliche Gedanken hatte ich auch schon, zwecks Ersatztroge mal ins schweizer Jura zu fahren

Du brauchst keine Ersatztroge, du musst einfach nur beim Original endlich zusagen. :-D
Matthieu
Wenigschreiber
 
Beiträge: 618
Registriert: Do 08 Jan, 2009 08:24
Wohnort: Franken

Re: Slowenien im Winter?

Beitragvon Richy » Do 01 Okt, 2020 10:08

Na für die Altmänner-Eisarschvariante bin ich noch zu jung.
Früher [tm] haben wir noch richtige Eisarschungen gemacht, aber so ist das kein Spaß mehr... :-P
Das beste Werkzeug ist ein Tand in des tumben Toren Hand.
(eigene Erfahrung)
Benutzeravatar
Richy
Vielschreiber
 
Beiträge: 5553
Registriert: Mi 30 Sep, 2009 21:28
Wohnort: Tal der Ahnungslosen


Zurück zu Ausfahrt und Reise

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste