Behirnung Skandinavien-Tour Winter 2022

Für Termine, Routen, Reiseberichte, Urlaubspläne ...

Behirnung Skandinavien-Tour Winter 2022

Beitragvon Richy » Mi 27 Jan, 2021 23:30

Hi,

ausgehend von Georgs Eisarsch-Thread möchte ich das Gespräch mal abkoppeln und hier weiterführen.

Ich täte gerne mal wieder sowas machen wie eine "richtige" Eisarsch-Tour:
"Richtig" bedeutet für mich: Es gibt einen klaren Zielpunkt, dem man sich jeden Tag nähert bis man da ist und die Dauer des Ganzen sollte 2-3 Wochen sein.
Übernachten möchte ich in Hütten und/oder Zelten.
Ziel des Ganzen soll einfach mal ordentliches Winterfahren in Skandinavien sein, ohne Klimmbimm: morgens losfahren, im Laufe des Tages ein Quartier suchen und abends das Quartier erreichen oder eben Zelten. Dank guter Beleuchtung kann man erfahrungsgemäß auch im Dunkeln fahren, Tagesetappen von 300 bis hin zu 400km sind drin. Mopped und Fahrer sollten wintertauglich sein, bis -30°C hatten wir ja schon.

Startpunkt ist die Fähre in Kiel, die bis nach Oslo fährt, die kennen wir, die taugt uns. Ziel wäre Gamvik, der nördlichste befahrbare Punkt auf dem europäischen Festland (wenn ich richtig geguckt habe). Von da aus dann natürlich wieder zurück.

Route muss ich noch ausdenken, aber ganz grob würde ich mal sowas in der Art einplanen: klick.

Damit kommt man, wenn man den Rückweg etwas abkürzt, auf rund 5000km. Bei 2 Wochen wären das 360km/Tag ab Oslo und bei 3 Wochen 260km/Tag.

Das Ganze sind nur ganz grobe Richtwerte, genau wie die Route. Die Route kürzer machen und auf 2 Wochen reduzieren, wäre kein Problem, aber unter 2 Wochen möchte ich das nicht machen.

Urban und Tom haben prinzipiell Interesse angemeldet, daher dieser Thread.
Ich möchte aber keine riesige Gruppe haben, maximal 5 Leute. Man will ja auch vorankommen.
Im Großen und Ganzen entspricht das unseren Eisarschtouren 2014-2016, da kann man sich ja die Videos und Reiseberichte anschauen...

Interesse? Vorschläge? Meldet euch!
Corona muss bis dahin natürlich geklärt sein, sonst fällt das ins Wasser, aber das ist eh klar.

Gruß,
Richard
Das beste Werkzeug ist ein Tand in des tumben Toren Hand.
(eigene Erfahrung)
Benutzeravatar
Richy
Vielschreiber
 
Beiträge: 5548
Registriert: Mi 30 Sep, 2009 21:28
Wohnort: Tal der Ahnungslosen

Re: Behirnung Skandinavien-Tour Winter 2022

Beitragvon gatsch.hupfa » Do 28 Jan, 2021 10:54

Ja, wie gesagt, taugen würde es mir.
Zeit hätte ich genug, 3 Wochen klingen für mich angenehmer.
Hab mal auf die Route geschaut, da hast ja irgendwie "vermeide möglichst alle Asphaltstrassen" oder so eingestellt :D , schaut herausfordernd aus, wirst aber eh noch überarbeiten.

Mit dem Zeltln hab ich als Solist ein Problem, Zelt, 2 Isomatten und 2 Schlafsäcke lassen die Mühle ziemlich hoch bauen:

P1050551.JPG

01-2016 TT 110.JPG


Hier Fotos von den Tauerntreffreisen, im roten Sack nur o.g. Campingsachen.
Und da sind nur Minimalwerkzeug, keine Ersatzteile, keine Kochutensilien, kaum Nahrungsmittel und Wäsche für eine halbe Woche dabei ...
Am liebsten wäre mir nur die Seitenkoffer und der Tankrucksack, geht sich aber nie und nimmer aus, alleine die Kamikboots belegen fast einen Koffer ...

Was empfiehlt sich denn an Bereifung / Bespikung / Bekettung?

Oder wäre die besser?

2018-02-01_17-10_gatsch.hupfa.jpg


Sitzt man halt ziemlich im Wind, und die Platzverhältnisse für Gepäck sind äusserst beengt.
Wenns wild wird, kommt man halt deutlich viel weiter :gruebel:
Benutzeravatar
gatsch.hupfa
Vielschreiber
 
Beiträge: 2263
Registriert: Di 20 Jan, 2015 14:38
Wohnort: südlich von Wien

Re: Behirnung Skandinavien-Tour Winter 2022

Beitragvon Richy » Do 28 Jan, 2021 11:56

So richtig wild wird es im Normalfall nicht. Gut, eine Emme bleibt auch mal stecken, zerrt man halt wieder raus.
Bereifung: Bei der Solo ganz klar vorne und hinten ordentliche Spikes auf ordentlichen Reifen. Ketten werden vermutlich nicht so lange halten, zumal es auch Asphaltstrassen zu bewältigen gibt. Beim Gespann bin ich bisher mit nur vorne montierten Spikes überall hingekommen. Wenn ich mit dem Endurogespann fahre, werd ich hinten sicher auch Spikes nehmen müssen, weils in der Grösse keine Winterreifen gibt.
Gepäck: Täte ich halt auf das oder die Gespanne mit verteilen, nur eine Notfallausrüstung solltest du dabeihaben, falls man irgendwo getrennt wird. Dann könntest auch mit der XT oder TT fahren, musst dir halt was überlegen wegen Wetterschutz.
Die Route ist nur grob in den Routenplaner eingegeben, das muss man genau planen...

Ich werde auch mal den Toni mit seiner Ural fragen, ob er mitwill, allerdings hat er inzwischen im Winter wenig Zeit, weil er Eisbrecher fahren muss.
Das beste Werkzeug ist ein Tand in des tumben Toren Hand.
(eigene Erfahrung)
Benutzeravatar
Richy
Vielschreiber
 
Beiträge: 5548
Registriert: Mi 30 Sep, 2009 21:28
Wohnort: Tal der Ahnungslosen

Re: Behirnung Skandinavien-Tour Winter 2022

Beitragvon gatsch.hupfa » Do 28 Jan, 2021 13:53

Urban

Uuuurban

UUUURBAN

Also ohne meinen Fahrlehrer :gruebel:

Wann bitte soll ich Schulterblicken und überhaupt :shock:
Benutzeravatar
gatsch.hupfa
Vielschreiber
 
Beiträge: 2263
Registriert: Di 20 Jan, 2015 14:38
Wohnort: südlich von Wien

Re: Behirnung Skandinavien-Tour Winter 2022

Beitragvon Richy » Do 28 Jan, 2021 14:45

Sollte der Urbanisator mitkommen, wäre das natürlich ganz schick. :-)
Und sollte der Gomphonaut mit seinem Gompho gomphen, dann müsst ich natürlich überlegen, ob ich nicht mein Eisenschwein verwende. Bauteilgleichheit undso...
DSC02073k.jpg


Wobei beim Boxer natürlich auch Bauteilgleichheit möglich wäre... :-D
Das beste Werkzeug ist ein Tand in des tumben Toren Hand.
(eigene Erfahrung)
Benutzeravatar
Richy
Vielschreiber
 
Beiträge: 5548
Registriert: Mi 30 Sep, 2009 21:28
Wohnort: Tal der Ahnungslosen

Re: Behirnung Skandinavien-Tour Winter 2022

Beitragvon Zimmi » Do 28 Jan, 2021 14:50

Richy hat geschrieben: [...] mein Eisenschwein [...]
DSC02073k.jpg


Is dös a BMW-Vorderradl in dem metallischen Borstenvieh aus Zschopau? :gruebel:
Do not take life too seriously. You will never get out of it alive.
- Elbert Hubbard -
Benutzeravatar
Zimmi
Vielschreiber
 
Beiträge: 2821
Registriert: Do 31 Aug, 2017 11:07
Wohnort: öschtliche Ooooschdalb

Re: Behirnung Skandinavien-Tour Winter 2022

Beitragvon Richy » Do 28 Jan, 2021 15:35

Zimmi hat geschrieben:
Richy hat geschrieben: [...] mein Eisenschwein [...]
DSC02073k.jpg


Is dös a BMW-Vorderradl in dem metallischen Borstenvieh aus Zschopau? :gruebel:


Nein, Iwo, das ist eindeutig eine optische Täuschung! :ugly:


Und auch nur eine /6-Nabe.
Das beste Werkzeug ist ein Tand in des tumben Toren Hand.
(eigene Erfahrung)
Benutzeravatar
Richy
Vielschreiber
 
Beiträge: 5548
Registriert: Mi 30 Sep, 2009 21:28
Wohnort: Tal der Ahnungslosen

Re: Behirnung Skandinavien-Tour Winter 2022

Beitragvon Michiklatti » Do 28 Jan, 2021 15:36

Und falls noch jemand ein wyrdiges Gespann braucht, meine Eisarschemme steht weiterhin zum verkauf ;)

Ich wünsche euch viel Spaß, aber lasst mich wenigstens virtuell dabei sein *heul*

LG michi
http://www.Eisarsch.org
Benutzeravatar
Michiklatti
Wenigschreiber
 
Beiträge: 621
Registriert: Mi 05 Jun, 2013 15:31
Wohnort: Braunschweig

Re: Behirnung Skandinavien-Tour Winter 2022

Beitragvon Färt » Do 28 Jan, 2021 15:41

....aber passt auf... :-D

Gryße
Gerhard
Ich danke jedem, der zur Sache nichts zu sagen hatte und trotzdem geschwiegen hat
Benutzeravatar
Färt
Vielschreiber
 
Beiträge: 3767
Registriert: Mi 15 Apr, 2009 19:45
Wohnort: 86...

Re: Behirnung Skandinavien-Tour Winter 2022

Beitragvon Richy » Do 28 Jan, 2021 16:31

Färt hat geschrieben:....aber passt auf... :-D
:-D


Kannst ja mitkommen, um uns wieder auszubuddeln ;-)
Das beste Werkzeug ist ein Tand in des tumben Toren Hand.
(eigene Erfahrung)
Benutzeravatar
Richy
Vielschreiber
 
Beiträge: 5548
Registriert: Mi 30 Sep, 2009 21:28
Wohnort: Tal der Ahnungslosen

Re: Behirnung Skandinavien-Tour Winter 2022

Beitragvon zweiradantrieb » Do 28 Jan, 2021 16:48

Schöne Idee, nur leider muss ich ja im Winter 2022 zum Baikal 8)

Ich habe so den Eindruck wir haben alle mächtig Nachholbedarf, shice Cordula !

Schraubende Grysze,
Georg
Ural 650 2WD "Dude"
R1100RS EML "Blaue Elise"
R1100RT C12 "Statler"
R1200RT "Sofa N°2"
Heinkel 103A2 "Julius Schnorr von Carolsfeld"
Enfield Himalayan "Elsbeth"
Steyr 680 g "Ruedi"
Benutzeravatar
zweiradantrieb
Eisarsch
 
Beiträge: 537
Registriert: Mo 13 Feb, 2006 11:08
Wohnort: Duisburg

Re: Behirnung Skandinavien-Tour Winter 2022

Beitragvon urban » Do 28 Jan, 2021 17:35

gatsch.hupfa hat geschrieben:Urban

Uuuurban

UUUURBAN

Also ohne meinen Fahrlehrer :gruebel:

Wann bitte soll ich Schulterblicken und überhaupt :shock:


ganz ruhig bin ja da. :-D

3 Wochen wäre gut mehr eher nicht. Gepäck kann ich jederzeit mit übernehmen Tom .
Gespann sollten wir dann schauen ich könnte mit dem Gompho gomphen .....es ginge aber auch mit Borus der Rennschnecke.
Stur lächeln und winken.
Es ist die Pflicht eines Motorradfahrers Motorrad zu fahren!
Es ist die Pflicht eines Gomphonauten, seinen Gomph zu gomphen!
Benutzeravatar
urban
der Gomphotreiber
 
Beiträge: 3232
Registriert: Do 13 Jan, 2011 19:47

Re: Behirnung Skandinavien-Tour Winter 2022

Beitragvon Richy » Do 28 Jan, 2021 19:06

urban hat geschrieben:3 Wochen wäre gut mehr eher nicht. Gepäck kann ich jederzeit mit übernehmen Tom .
Gespann sollten wir dann schauen ich könnte mit dem Gompho gomphen .....es ginge aber auch mit Borus der Rennschnecke.

Yeah!

3 Wochen wäre mir auch am liebsten, soll ja keine Hektik aufkommen. Man könnte dann auch, da mehr Zeit ist, sich die teure Fähre von Kiel aus sparen und z.B. von Trelleborg im Süden Schwedens losfahren. Sind aber 600km und ein laanger Tagesritt mehr. Ich weiß auch nicht, wie es soweit im Süden wettermäßig aussieht...

"Borus, die Rennschnecke"? Ist das die Ex-Rennschnecke vom Justus oder ein anderes Fahrzeug? Weil dann könnte man ja eine Boxergruppe veranstalten. Hätte ich auch nix dagegen und man kommt etwas flotter voran.
Das beste Werkzeug ist ein Tand in des tumben Toren Hand.
(eigene Erfahrung)
Benutzeravatar
Richy
Vielschreiber
 
Beiträge: 5548
Registriert: Mi 30 Sep, 2009 21:28
Wohnort: Tal der Ahnungslosen

Re: Behirnung Skandinavien-Tour Winter 2022

Beitragvon Färt » Do 28 Jan, 2021 20:38

Richy hat geschrieben: Weil dann könnte man ja eine Boxergruppe veranstalten. Hätte ich auch nix dagegen und man kommt etwas flotter voran.


...willst Du damit sagen, dass man mit den Emmen nicht flott vorankommt :gruebel: ...ja gut, Deine hat eh zu wenig Leistung :weg:

Gryße
Gerhard
Ich danke jedem, der zur Sache nichts zu sagen hatte und trotzdem geschwiegen hat
Benutzeravatar
Färt
Vielschreiber
 
Beiträge: 3767
Registriert: Mi 15 Apr, 2009 19:45
Wohnort: 86...

Re: Behirnung Skandinavien-Tour Winter 2022

Beitragvon Richy » Do 28 Jan, 2021 20:51

Färt hat geschrieben:...willst Du damit sagen, dass man mit den Emmen nicht flott vorankommt :gruebel: ...ja gut, Deine hat eh zu wenig Leistung :weg:

Ja, besonders die ES. Man muss da ehrlich sein.
In Skandinavien darf man fast überall 80 fahren, mit meiner vollbepackten ES schaffe ich das bergauf mit Gegenwind einfach nicht, da sind es öfter mal 60.
Außerdem will ich mal mit dem Boxergespann fahren, soll sich doch gelohnt haben, das Ding zu bauen... :-D
Das beste Werkzeug ist ein Tand in des tumben Toren Hand.
(eigene Erfahrung)
Benutzeravatar
Richy
Vielschreiber
 
Beiträge: 5548
Registriert: Mi 30 Sep, 2009 21:28
Wohnort: Tal der Ahnungslosen

Nächste

Zurück zu Ausfahrt und Reise

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: XT-Oli und 6 Gäste