XT250 soll ich´s wirklich machen oder lass ich´s lieber sein

Hier geht es um Motoren, Maschinen, Fahrzeuge

XT250 soll ich´s wirklich machen oder lass ich´s lieber sein

Beitragvon russentreiber » Fr 23 Dez, 2016 10:34

Hallo Leute,

eigentlich bin ich hier ja fast nur Mitleser aber jetzt hat sich bei mir ein Problem ergben das ich mal in die breite Menge streuen möchte.

Mir ist gestern eine XT250 angeboten worden, habe ich aber nur auf einem Foto gesehen und weiss nicht viel über den Zustand. Auf den Bildern konnte man eine komplette XT250 erkennen mit Riss in der Sitzbank und rostigen Speichen in goldenen Felgenringen der Rest sah recht ordentlich aus. Ob sie noch anspringt weiß ich nicht. (gehört dem Bruder eines Arbeitskollegen der gerade im Urlaub ist).

Mein Töchterchen will im nächsten Jahr den Auto / Motorradführerschein machen und ich hab mir gedacht dass dieses wohl das ideale Mopped für Sie wäre...
Und wir könnten noch ein paar schöne Vater/Tochter Stunden in der Garage verbringen...

Jetzt meine Frage an die XT Fraktion, lohnt das???
SR250SE hatte ich schon mal (das war mein erstes Motorrad aber da hab ich kaum noch Erinnerungen)
Wieviel soll ich für den Rohling ausgeben? Das Vergaser, Batterie, Reifen, Speichen,Züge und Bremsen gemacht werden müssen ist mir schon klar.

Gruß, Markus
Dateianhänge
IMG-20161222-WA0021.jpg
Das isse!
Benutzeravatar
russentreiber
Wenigschreiber
 
Beiträge: 184
Registriert: Fr 15 Okt, 2010 19:01
Wohnort: Kamen

Re: XT250 soll ich´s wirklich machen oder lass ich´s lieber

Beitragvon Shikamaru » Fr 23 Dez, 2016 10:43

Die 250er SR ist im normalen Landstraßenbetrieb ja schon hart an ihrer Grenze, das wird bei der XT kaum anders sein - MACH ES! :weg:
Shikamaru
ist nicht mehr im Forum
 
Beiträge: 1266
Registriert: Mo 17 Sep, 2012 11:31

Re: XT250 soll ich´s wirklich machen oder lass ich´s lieber

Beitragvon hiha » Fr 23 Dez, 2016 10:49

Sieht zwar wirklich rostig aus, aber der Motor kann mehr wie der von der XT500. Realtiv unverwüstlich, das Teil.
Nimm sie :-)
Feilschen geht immer, ich würde auf keinen Fall über den dreistelligen Bereich hinausgehen.

Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 11864
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: XT250 soll ich´s wirklich machen oder lass ich´s lieber

Beitragvon Rei97 » Fr 23 Dez, 2016 10:54

Also:
Mein Nachbar hat so ein Gerät, aber da Erstbesitzer in optisch technisch hervorragendem Zustand.
Leider hat das Gerät technisch recht wenig mit der großen Schwester zu tun, deshalb kenne ich den Motor nicht innerlich.
Wichtig ist in jedem Fall , dass der Motor beim Start nicht ölt und keine ungewöhnlichen Geräusche macht, sonst gibts mindestens 800€ Abzug in der Pflicht.
Die Kür (Optik) scheint ja etwas vergammelt zu sein. Da darfst Du ruhig nochmal 700€ rechnen, bis das alles wieder brauchbar ist.
Da gute Exemplare in der Grössenordnung um die 2000€ angeboten werden (von 1300-2500) Kannst Du je nach dem technischen und optischen Eindruck bis zu 1500 von einem sehr guten Zustand abziehen. Der Kaufpreis wäre dann mit 500€ angemessen. Wenn der Motor nicht revidiert werden muss, (Laufleistung?) kann auch 1000€ gerechtfertigt sein.
Regards
Rei97
Perfection is achieved not when there is nothing more to add but when there is nothing left to take away.(Antoine de Saint-Exupery) :D
Skype: hrei97
Zylinderangebot:
Benutzeravatar
Rei97
Vielschreiber
 
Beiträge: 4910
Registriert: Do 23 Jun, 2005 17:34
Wohnort: Spätzlesland

Re: XT250 soll ich´s wirklich machen oder lass ich´s lieber

Beitragvon russentreiber » Fr 23 Dez, 2016 11:05

Hallo, das ging ja schnell.

Tacho steht bei 15000 KM, hatte nicht gedacht das Ihr die so hoch ansetzt, hatte mit deutlich weniger gerechnet... Ich werd mal abwarten bis der Besitzer aus dem Urlaub zurück ist.

Aber sie soll nicht Überrestauriert werden sondern fahrfertig und ein wenig hybsch gemacht werden (Schwarzmatt/pink :floet: ) damit mein Töchterchen ein Anfängermopped hat.

Danke an alle die die Zeit gefunden haber noch vor Weihnachten zu antworten...

Gruß, Markus
Benutzeravatar
russentreiber
Wenigschreiber
 
Beiträge: 184
Registriert: Fr 15 Okt, 2010 19:01
Wohnort: Kamen

Re: XT250 soll ich´s wirklich machen oder lass ich´s lieber

Beitragvon Nanno » Fr 23 Dez, 2016 11:08

Über die Speichen würde ich einmal mit dem Scotchbrite drüber, auf die Sitzbank ein Streifen Duct-Tape, Vergaser putzen, kleine Durchsicht und mal fahren. In Ö wurde mir vor einem Zeiterl eine SR250 angeboten für 850,- (inkl. Pickerl) also würde ich auch sagen so um die 300 - 500 Euro.

LG,
Greg
Frei ist, wer frei denkt.

Blog:http://greasygreg.blogspot.com/
Benutzeravatar
Nanno
Vielschreiber
 
Beiträge: 15664
Registriert: Do 23 Jun, 2005 07:43
Wohnort: Linz, Österreich

Re: XT250 soll ich´s wirklich machen oder lass ich´s lieber

Beitragvon russentreiber » Fr 23 Dez, 2016 11:10

So hatte ich auch geschätzt.

Gruß, Markus
Benutzeravatar
russentreiber
Wenigschreiber
 
Beiträge: 184
Registriert: Fr 15 Okt, 2010 19:01
Wohnort: Kamen

Re: XT250 soll ich´s wirklich machen oder lass ich´s lieber

Beitragvon Rei97 » Fr 23 Dez, 2016 11:22

Also:
Das ist nach dem Bild ein oschinool Alutank.
Den mit Farbe überjauchen ist in meinen Augen ein Sakrileg, besonders wenn er dellenfrei ist.
Die 15kkm klingt schonmal gut bzgl. Motor, aber ein Probelauf sagt mehr.
Einfach a bisserl rumfeudeln halte ich nicht für zielführend. Da eh neue Reifen drauf müssen, kann mann die Räder auch ausspeichen und mit neuen Speichen wieder schön herrichten. Schau Dir den KBT und den Kettenkit an. Da kann alleine durch Rumstehen eine neue Kette sinnvoll sein.
Die Brermsen können bei der LL rettbar sein.
Die Sitzbank sollte neu bezogen werden. Das kann man sehr wohl selber machen, Kedo hat den Bezug für 35€.
Den Auspuff würde ich strahlen lassen und dann aluminieren und schwarz lackieren.
Ob die Fender in rosa gefallen, muss im Auge des Mädels entschieden werden.
Die Lenkkopflager vor dem TÜFF auf Rastmarken prüfen.
Regards
Rei97
Perfection is achieved not when there is nothing more to add but when there is nothing left to take away.(Antoine de Saint-Exupery) :D
Skype: hrei97
Zylinderangebot:
Benutzeravatar
Rei97
Vielschreiber
 
Beiträge: 4910
Registriert: Do 23 Jun, 2005 17:34
Wohnort: Spätzlesland

Re: XT250 soll ich´s wirklich machen oder lass ich´s lieber

Beitragvon hiha » Fr 23 Dez, 2016 11:35

Die XT250 stoßen schön langsam preislich in die Bereiche der XT500 vor, und das zu Recht, da das Gerät nicht viel schlechter geht als eine unfrisierte 500er, bei geringerem Gewicht und Verbrauch. Wenn Du sie für 300.- bis 500.- kriegst, ist das richtig billig.

Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 11864
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: XT250 soll ich´s wirklich machen oder lass ich´s lieber

Beitragvon Rei97 » Fr 23 Dez, 2016 11:39

Also:
Zudem würde ich mich im XT250 Forum anmelden.
Dort findest Du sicher sachdienliche Tips.
Was den Preis betrifft, schau mal in mobile.de , da wirst Du nichts im 300-500€ Segment finden, insoweit hat der Hans recht.
Regards
Rei97
Perfection is achieved not when there is nothing more to add but when there is nothing left to take away.(Antoine de Saint-Exupery) :D
Skype: hrei97
Zylinderangebot:
Benutzeravatar
Rei97
Vielschreiber
 
Beiträge: 4910
Registriert: Do 23 Jun, 2005 17:34
Wohnort: Spätzlesland

Re: XT250 soll ich´s wirklich machen oder lass ich´s lieber

Beitragvon schnupfhuhn » Fr 23 Dez, 2016 12:07

Mir gefällt die Tankunterkante nicht, die ist mir zu gammelig. Ich hab 175er DTs gehabt die haben dann genau da gesifft. Ich würde einem Fahranfänger als Einzylinder eher eine 500er oder 600er unter den Hintern schieben, dann geht auch notfalls mal was voran, beim Überholen oder wenn man in den Urlaub fährt. So im Stil wie dem Hans seine Metzgersmann GPZ500. Oder eine XT600. Oder falls das Mädel kurzhaxert ist eine SRX600 sofern auffindbar. Oder eine Dominator, die startet dann sogar von selber. Die sind dann auch einzylinderig genug. Eine Bremse hätte das Töchterchen dann auch, bei der XT sehe ich das nicht so.

Die schaut mit der gerissenen Sitzbank und dem für mich auch eher so aus als wäre sie länger draußen gestanden bevor sie in die Garage kam.

Falls natürlich bei Dir der väterliche Basteltrieb und der Wille zur Beherrschung der Technik durchschlägt gibt es auch recht hübsche Brot- und Butter Zwozylinder, z.B. die XS400. Scheibe vorne und hinten, echtes Licht, eine Sitzbank die für 350KM Etappen taugt, klassischer Look bis auf die Gussfelgen und wenn man die XS entdrosselt dann geht sie, etwas neurotisch gefahren, auch ihre echten 160 wenn man mal auf die Piste muß. Doppelscheibe vorne kann man sich bei der XS650/850 klauen. Einstandspreis für ein gutes Garagenexemplar ohne TÜV 200-300 Euro, nochmal 600 Euro aber dann hat sie frischen TÜV, neue Schlappen, einen neuen Lenkkopf, Batterie, also alles was einem Anfänger wenn es denn nicht geht den Spaß verdirbt. Mit etwas Pech gräbt der erste Besitzer noch einen Koffersatz von Harro aus (cw Wert= Schrankwand im Gelsenkirchener Barock).

Aber: wenn Dir das Moped gefällt hol es Dir, die frisst ja kein Heu, auch wenn sie dann bei Dir in der Garage erstmal Staub ansetzt.

Gruß,
Andreas
:-) Putzt die Rahmen und stellt sie bereit! :-)
schnupfhuhn
Vielschreiber
 
Beiträge: 1270
Registriert: Fr 29 Mai, 2015 21:03
Wohnort: Wuppertal

Re: XT250 soll ich´s wirklich machen oder lass ich´s lieber

Beitragvon fleisspelz » Fr 23 Dez, 2016 12:10

Ich würde die ungeprüft für bis zu 500 Euro kaufen, weil alleine der Tank in der Customizer-Szene mit etwa 400 Euro bezahlt wird. Ich hab mal eine Zeit lang eine XT 250 betreut und beschraubt und halte das für ein ideales Anfängermotorrad und ein taugliches Fernreisevehikel
..........................
... there is a crack in everything, that's where the light gets in ...
Benutzeravatar
fleisspelz
Vielschreiber
 
Beiträge: 22410
Registriert: Do 23 Jun, 2005 23:55
Wohnort: Spessart

Re: XT250 soll ich´s wirklich machen oder lass ich´s lieber

Beitragvon altf4 » Fr 23 Dez, 2016 12:50

ich schliesse mich da dem fleisspelzigen an.
eine leichte wuselige 250er ist fuer einen fahranfaenger einfach nicht zu schlagen. haett' ich nicht eh die fuenfhunderter im stall wuerde ich jetzt zu einer 250er alt-enduro greifen.

es kommt ja auch drauf an, wo man hauptsaechlich unterwegs ist. im urbanen raum ist so eine klein-xt super, im laendlichen hintenganzweitdraussen auch.
das zeigt sich auch ganz deutlich hierzulande, wo die strassen klein und kurvig sind: im vergleich zu deutschland ist der bestand von 125ern und 250ern fast schon astronomisch. warum? weils sinnvoll ist.

mal davon abgesehen, dass es viele taugliche brotundbutter motorraeder gibt: ein fahranfaenger sollte, um im verkehr bestehen zu koennen, auch mal auf eine wiese fahren zum kurven ueben, ein bisschen auf schotter rumeiern und auch mal einen waldweg benutzen. damit steigt die fahrzeugbeherrschung betraechtlich. und genau hier punktet die xt, weil sie gutmuetig ist und solche uebungseinlagen zulaesst.

ahja, nun zum thema: :oops:
von den zweifuffziger-motoren hab ich bisher noch nix schlechtes gehoert, sind m.w. nach tapfere aggregate.

g max ~:)
"Irgendwann isch se soa liadrig, dass se nemme verreggd!"
Benutzeravatar
altf4
Vielschreiber
 
Beiträge: 6608
Registriert: Mo 18 Feb, 2008 00:04
Wohnort: devon gb

Re: XT250 soll ich´s wirklich machen oder lass ich´s lieber

Beitragvon hiha » Fr 23 Dez, 2016 14:21

Diese 250ermotoren wurden mit 350ccm in Quads eingebaut. Da müssen sie immer vollgas werkeln, damit was vorwärts geht. Aber das halten die aus.
@rei97
Im 250er-Forum ist sowas von tote Hose, da wenn man ein Jahr nicht reingeschaut hat, muss man sich durch höchstens 15 Postings kämpfen :lol: Was allerdings auch für die Qualität spricht.
Die GPZ wäre übrigens immer noch zu haben.

Gruß
Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 11864
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: XT250 soll ich´s wirklich machen oder lass ich´s lieber

Beitragvon schnupfhuhn » Fr 23 Dez, 2016 15:01

Um 800 zum verhandeln gibts an der GPZ da nix zum maulen, wenn der Hans die schon bös angeschaut hat und sagt aufs erste sieht man nix...

XT holen, GPZ holen, zur Frau sagen ich kann nix dafür, war "buy two, get one free" Tag...
:-) Putzt die Rahmen und stellt sie bereit! :-)
schnupfhuhn
Vielschreiber
 
Beiträge: 1270
Registriert: Fr 29 Mai, 2015 21:03
Wohnort: Wuppertal

Nächste

Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: andi und 6 Gäste