Schwingenachse fest GSX 1200 A3

Hier geht es um Motoren, Maschinen, Fahrzeuge

Schwingenachse fest GSX 1200 A3

Beitragvon Schraubaer 42 » Mi 13 Jun, 2018 11:39

Bei meiner 1200 Ina will ich den Kettensatz und die Schwingenlager ersetzen.
Die Schwingenachse ist wohl in den letzten 19 Jahren nicht angerührt worden.

Achse und Druckhülse sind ein Teil geworden (Rost)

Bisher Probiert:

Schlagen mit Fäustel und geführtem Schlagstück Letzteres ist immer dabei damit das Schlagstück immer richtig trifft und nicht abrutscht.

Mit 6Kg Hammer

Mit 8 Kg Hammer

Mit Druckluftschlagschrauber gedreht. Kompressor vereckt...neuen Kompressor gekauft.

Mit Drucklufthammer beaufschlagt

Mit Lötlampe Achse erwärmt. (leider nur achsial möglich. Zuerst mit kleiner dann mit recht grosser Flamme
Zeitrahmen von 10 bis 30 Minuten

Wieder mit Druckstück und Drucklufthammer &6-8Kg Hammer geschlagen. Mit zwei und drei Leuten und gegehalten am jeweils schlagabgewandten Ende.

Ergebnisse: Nix, de Nada, Zero, Zilch

Bleibt noch die Maschine bis auf Rahmen und Schwinge zerlegen und die Schwinge zerflexen ?!

Fällt jemanden noch ein Zauberspruch oder ein effektiver Geistheiler ein ?

Ach ja, mein ex Suzuki Chef meint mann könne die Achse noch, mit Spezialgerät,induktiv erhitzen evtl bis glühend. Induktionsgerät kost 735€ ohne Mehrwertsteuer (ist ihm auch zu teuer...)
Neue Schwinge, mit allen Lagerteilen kostet ebenso.
D.H.so rund um 1000€ effektiv.

Habe heute wegen der GLS Lieferung vom Drucklufthammer extra frei genommen. Was für ein Scheixxx aber auch :gewitter:

Gruß Jürgen
Liberte Egalite Fraternite
Schraubaer 42
Wenigschreiber
 
Beiträge: 539
Registriert: Do 16 Nov, 2006 04:43
Wohnort: Oberthulba

Re: Schwingenachse fest GSX 1200 A3

Beitragvon jules » Mi 13 Jun, 2018 14:55

Maybe this is in better condition than yours?

https://www.ebay.co.uk/itm/ORIGINAL-SUZ ... Sw--Fa8ukP
Tauerntreffen;- The thrill is worth the pain Bild

"THERE IS ONLY ONE THING THAT IS BETTER THAN RIDING AN OUTFIT,
AND THAT IS RIDING AN OUTFIT IN THE
WINTER....THIS IS THE GREATEST.."Andreas a.d.k.G



Adventure is discomfort recounted at leisure.
Benutzeravatar
jules
Wenigschreiber
 
Beiträge: 242
Registriert: Mo 08 Dez, 2008 09:10
Wohnort: CARDIFF

Re: Schwingenachse fest GSX 1200 A3

Beitragvon Schraubaer 42 » Mi 13 Jun, 2018 15:39

Hello Jules.

Yes, something like this would be an alternative solution.
It makes me sad because the swingarm of my bike looks perfekt. Problem is the Swingarms-axle.

To really destroy the Swingarm in a "proper" way would need removal of the Engine and all its peripheral Systems.

Yes...if there is no other way i´m going do it. But it hurts..boy.. it hurts.
Liberte Egalite Fraternite
Schraubaer 42
Wenigschreiber
 
Beiträge: 539
Registriert: Do 16 Nov, 2006 04:43
Wohnort: Oberthulba

Re: Schwingenachse fest GSX 1200 A3

Beitragvon jules » Mi 13 Jun, 2018 16:30

To remove the engine sounds a bit extreme, but I’m sure you know what you’re doing.
Presumably you can get the nut off of the spindle, but the spindle is solid and won’t turn?
Tauerntreffen;- The thrill is worth the pain Bild

"THERE IS ONLY ONE THING THAT IS BETTER THAN RIDING AN OUTFIT,
AND THAT IS RIDING AN OUTFIT IN THE
WINTER....THIS IS THE GREATEST.."Andreas a.d.k.G



Adventure is discomfort recounted at leisure.
Benutzeravatar
jules
Wenigschreiber
 
Beiträge: 242
Registriert: Mo 08 Dez, 2008 09:10
Wohnort: CARDIFF

Re: Schwingenachse fest GSX 1200 A3

Beitragvon Dreckbratze » Mi 13 Jun, 2018 18:33

besteht beim hämmern nicht die gefahr des "aufpilzen", wäre ziehen nicht besser?
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 12448
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Re: Schwingenachse fest GSX 1200 A3

Beitragvon hiha » Mi 13 Jun, 2018 18:36

Ziehen IST besser. SR-Achsen, die auch gern zsammrosten, bohrt man auch gern hohl, was die Spannung rausnimmt.

Gruß
Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 11691
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Schwingenachse fest GSX 1200 A3

Beitragvon schnupfhuhn » Mi 13 Jun, 2018 23:19

Mit Geradschleifer und Hartmetallraspel die Achse köpfen damit Du die Schwinge raus bekommst. Dann die Schwinge wem zum Aus- oder Planfräsen der Achse geben. Dann raus damit mit dem Stumpf auf der Hydraulikpresse bei der Autowerkstatt Deines Vertrauens.
:-) Putzt die Rahmen und stellt sie bereit! :-)
schnupfhuhn
Vielschreiber
 
Beiträge: 1209
Registriert: Fr 29 Mai, 2015 21:03
Wohnort: Wuppertal

Re: Schwingenachse fest GSX 1200 A3

Beitragvon Schraubaer 42 » Do 14 Jun, 2018 02:56

Hohlbohren und Gewinde hineinschneiden um Ziehen zu können ja, das könnte vielleicht gehen.

Die Enden der Achse sitzen versenkt im Rahmen dazu ist eine Ende als Schlüsselweite ausgebildet (Die Achse ist eigentlich eine M20x450 Bundschraube)
Liberte Egalite Fraternite
Schraubaer 42
Wenigschreiber
 
Beiträge: 539
Registriert: Do 16 Nov, 2006 04:43
Wohnort: Oberthulba

Re: Schwingenachse fest GSX 1200 A3

Beitragvon schnupfhuhn » Do 14 Jun, 2018 12:04

Da kommst Du mit der Hartmetallfeile rein.

Sowas: https://www.youtube.com/watch?v=yRcr5Wq-nZc
:-) Putzt die Rahmen und stellt sie bereit! :-)
schnupfhuhn
Vielschreiber
 
Beiträge: 1209
Registriert: Fr 29 Mai, 2015 21:03
Wohnort: Wuppertal

Re: Schwingenachse fest GSX 1200 A3

Beitragvon Aynchel » Do 14 Jun, 2018 12:18

trocken ?
hätte ich nicht gedacht das das geht
Aynchel aus Meddersheim


ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Aynchel
Vielschreiber
 
Beiträge: 1868
Registriert: Mo 26 Jan, 2015 13:09

Re: Schwingenachse fest GSX 1200 A3

Beitragvon Schraubaer 42 » Fr 15 Jun, 2018 02:56

Die Fräser behalte ich mal im Hinterkopf.

Es wird Gebohrt. Langsam und sorgfältig. Entstehen soll ein Innengewinde M10x1,5 mit min.15mm tragfähigen Gewindegängen. Dazu muß die Bohrung ca 32-36mm tief werden.
Liberte Egalite Fraternite
Schraubaer 42
Wenigschreiber
 
Beiträge: 539
Registriert: Do 16 Nov, 2006 04:43
Wohnort: Oberthulba

Re: Schwingenachse fest GSX 1200 A3

Beitragvon mike58 » Fr 15 Jun, 2018 07:50

Gleithammer,
zusätzlich, Schwinge anbohren, Schmiernippel ansetzen mit Fettpresse, Fett einpressen oder vorher Caramba oder ähnliches, dann die Schwinge mit Heißluftfön erwärmen so könnte man den Lack erhalten, einer fönt einer dreht mit Schlagschrauber Achse, einer betätigt Gleithammer, Presse hätt ich Angst das Ding zu verdrücken, Konstruktionszeichnung betrachten ob da noch irgendwie ein Steg, Absatz Seegerring verbaut ist, Mischung aus Bremsenreiniger und Caramba, Schwinge ert im kaltem Zustand einweichen und auf die Kapillarwirkunk von Rost und Spalt hoffen, da die Achse offenbar schon dreht, was gut ist, drehen und einsprühen, Geduld, mal ein Bier zwischen durch und die Ruhe bewahren, Ausdauer und Zähigkeit und dran bleiben und Schwinge erwärmen die soll ja größer werden.
Viel Glück
Mike :-)
mike58
Vielschreiber
 
Beiträge: 1127
Registriert: So 10 Jan, 2016 11:56
Wohnort: Oberndorf 10b Pfaffing an der Attel

Re: Schwingenachse fest GSX 1200 A3

Beitragvon Schraubaer 42 » Sa 16 Jun, 2018 03:13

Gewinde sitzt. Auszieher improvisiert. Unter Vorspannung gesetzt.

Es gibt keine zusätzliche Sicherung wie z.B. Segering oder dergleichen.

Die Schwinge ist mit mit dem Ganzen Gewerch nur über die Lager verbunden.
Das, auf der Schwingenachse festegostete Distanzstück ist nicht, auch nicht irgendwie oder durch anbohren oder für Schmierung von aussen zugänglich.

Die Schwinge ist Alu und wird, sofern sie erhalten werden soll, nicht angebohrt. Es bleiben ja die im Plan D vorgeschlagenen Hartmetallfräser um die Schwingenachse bis zu den Lagern zu eliminieren :ugly:
Liberte Egalite Fraternite
Schraubaer 42
Wenigschreiber
 
Beiträge: 539
Registriert: Do 16 Nov, 2006 04:43
Wohnort: Oberthulba

Re: Schwingenachse fest GSX 1200 A3

Beitragvon mike58 » Sa 16 Jun, 2018 07:11

Wenn Alu,
Um so Besser, dann Alu erwärmen 200- 240 nicht recht viel mehr um keine Festigkeit des Materials zu riskieren Alu hat den größeren Wärmedehnungsquotienten sprich wird größer,drehrn SchmierenGleithammer, oder mal über Nacht in Suppe legen einwirken lassen.Wie du schon schriebst, da wird wohl Achse und Distanzrohr rostig verklebt sein, sind die axialen Lager Nadel, Rillenkugellager oder Kegel, mal überlegen nur eine Seite zu erwärmen eine nachdem man die Achsstümpte beidseits abgetragen hat um Schwinge aud dem Rahmen zu bekommen, um auf dieser Seite diese Richtung(erwärmte Seite Achse Distanzrohr und Lager mittels Achse (Presse ausdrücken vorher gewiss sein das Lagerund in dem Fall obereres und Achse nicht mehr im Verbund sind, grande miseria.
LG
Mike
LG
Mike
en
mike58
Vielschreiber
 
Beiträge: 1127
Registriert: So 10 Jan, 2016 11:56
Wohnort: Oberndorf 10b Pfaffing an der Attel

Re: Schwingenachse fest GSX 1200 A3

Beitragvon Schraubaer 42 » Sa 16 Jun, 2018 18:23

Heute erfolgrich gewesen bin :grin:

Der improvisierte Abzieher plus der Drucklufthammer, im Verbund haben es geschafft.

Nebenbei an Norberts Neuerwerbung "GSX 750 ae" die Vergaser blitzeblank gemacht und synchronisiert. Dann war seine Position am nordkoreanischem Drucklufthammer
Ich vergnügte mich am Auszieher.

Heute bei Schraubaers
Bild

Abzieher
Bild

Auge des Bösen
Bild

So sieht Glück und Erleichterung aus.
Bild

Das waren jetzt Eineinhalb Wochen. von ersten Erschrecken und ersten Lösungsansätzen bis zum Erfolg.
Jetzt geht es normal weiter.
Habt Dank für die psychosoziale Betreuung und Tips.

Gruß

Jürgen
Zuletzt geändert von Schraubaer 42 am So 17 Jun, 2018 03:54, insgesamt 2-mal geändert.
Liberte Egalite Fraternite
Schraubaer 42
Wenigschreiber
 
Beiträge: 539
Registriert: Do 16 Nov, 2006 04:43
Wohnort: Oberthulba

Nächste

Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: sejerlänner jong und 2 Gäste