Kupplung trennt nicht richtig - simples Problem gefunden

Neuigkeiten und dergl

Kupplung trennt nicht richtig - simples Problem gefunden

Beitragvon Hotzenplotz » Mi 06 Mär, 2019 10:27

Da ich seit 1993 nichts anderes als SR fahre und bei der jetzigen ein Kupplungsproblem hatte (trennte nicht richtig, schlich bei bis zum Anschlag durchgezogener Kupplung trotzdem langsam davon) - das ich auf Herz und Nieren u.a. über die Tipps hier im Projekt überprüft und mich eine Sauarbeit gekostet und einige, wie sich hinterher herausstellte, unnötige Kosten (Druckstange, Ausrückhebel) verursacht hat, wollte ich euch die tatsächliche Lösung präsentieren - damit es vielleicht dem einen oder anderen leichter fällt, diese Lösung zu finden, bei der es sich an meiner Kiste gehandelt hat:

Das Auge des Kupplungshebels war so ausgeleiert, dass er nur noch gerade eben so am Bolzen hielt - das waren die paar Millimeter, die gefehlt haben. 10 € Kosten, 5 min. Arbeit, wenn man gleich drauf kommt. Total Banane. Peinlich fast. Den unnötigen Ärger (die Nerven vor allem und all das Öl beim Ausbauen der Kupplung etc.) würde ich gerne anderen ersparen, wo möglich.
Hotzenplotz
 
Beiträge: 6
Registriert: So 03 Mär, 2019 01:36

Re: Kupplung trennt nicht richtig - simples Problem gefunden

Beitragvon motorang » Mi 06 Mär, 2019 11:07

Servus,
danke für den Hinweis. Du meinst den Hebel, wo das untere Ende des Kupplungsseils eingehängt wird?
Und da das "Gelenk" zwischen dem Seilhalter und dem eigentlichen Hebel?

kupplungshebel_auge.jpg
kupplungshebel_auge.jpg (9.95 KiB) 2934-mal betrachtet


Gryße!
Andreas, der motorang
-------------------
Je weniger sich an die Regeln halten, umso länger dauert die Scheiße.
Je weniger sich impfen lassen, umso länger dauert die Scheiße.
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 21721
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Kupplung trennt nicht richtig - simples Problem gefunden

Beitragvon hiha » Mi 06 Mär, 2019 11:49

Hotzenplotz hat geschrieben:Das Auge des Kupplungshebels war so ausgeleiert, dass er nur noch gerade eben so am Bolzen hielt - das waren die paar Millimeter, die gefehlt haben. 10 € Kosten, 5 min. Arbeit, wenn man gleich drauf kommt. Total Banane. Peinlich fast. Den unnötigen Ärger (die Nerven vor allem und all das Öl beim Ausbauen der Kupplung etc.) würde ich gerne anderen ersparen, wo möglich.

Servus Unbekannter.
Ich finde es seltsam, dass dieser Fehler den Hebelweg verlängern soll. Normalerweise könnte man das ja durch die Einstellung der Ausgangsposition des Ausrückhebels mittels Exzenterschraube richtig hindrehen können.
Wie siehst Du das?
Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 15435
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Kupplung trennt nicht richtig - simples Problem gefunden

Beitragvon motorang » Mi 06 Mär, 2019 12:02

Ich glaub dass man da ziemlich schnell am Ende des Einstellbereichs ankommt. Und auch oben bei der Zugverstellung am Hebel geht nicht ewig was. Die übliche Lösung ist dann, beim Widerlager des Zuges (wo er durch den Motorblock geführt ist) etwas beizulegen wie eine aufgesägte Mutter beispielsweise. War bei mir noch bei fast jedem SR-Motor sinnvoll, aber diese Stelle hab ich mir noch nicht angeschaut ...

Oft ist die Ursache allerdings simpler:

Bild

Gryße!
Andreas, der motorang
-------------------
Je weniger sich an die Regeln halten, umso länger dauert die Scheiße.
Je weniger sich impfen lassen, umso länger dauert die Scheiße.
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 21721
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Kupplung trennt nicht richtig - simples Problem gefunden

Beitragvon Zimmi » Mi 06 Mär, 2019 12:47

Ich versteh ihn so, dass er den Handhebel am Lenker meint... :gruebel: Da wurde ja auch schon über Kugellager, Ausbuchsen etc. des Hebelauges philosophiert...
Do not take life too seriously. You will never get out of it alive.
- Elbert Hubbard -
Benutzeravatar
Zimmi
Vielschreiber
 
Beiträge: 2885
Registriert: Do 31 Aug, 2017 11:07
Wohnort: öschtliche Ooooschdalb

Re: Kupplung trennt nicht richtig - simples Problem gefunden

Beitragvon hiha » Mi 06 Mär, 2019 13:33

Stimmt, das könnte besser passen.

Gruß
Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 15435
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Kupplung trennt nicht richtig - simples Problem gefunden

Beitragvon Dreckbratze » Mi 06 Mär, 2019 16:42

das gleiche phänomen hatte ich an der guzzi. den getriebeseitigen ausrükhebel mit übermassbolzen spielfrei gelagert und den handhebel ausgebuchst. beides nur mm, in der summe aber ausreichend.
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 16820
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Re: Kupplung trennt nicht richtig - simples Problem gefunden

Beitragvon lallemang » Mi 06 Mär, 2019 18:42

Da geht tatsâchlich Weg verloren.

In Ruhestellung wird der Hebel in den Kuplungshebelhalter gezogen und liegt bei ausgeleierter Bohrung am Halter an
und nicht am Bolzen im Drehpunnkt. (Die formschöne Ausfrä§ung des Hebels liegt satt im Halter an und der Bolzen ist
tatshlich in dem Langloch da, wo vorher die Bohrung war)
Bei Betâtigung wandert der Anlagepunkt am "Gehäuse" Richtung Drehpunkt, bis das Langloch am Bolzen ankommt.
Da der wirksame Hebel bis dahin Anlageunkt bis Zug ist, kommt viel Hebelweg mit kaum Zugbewegung bei raus.
Wherever You Go There You Are :gruebel:
Benutzeravatar
lallemang
Moderator
 
Beiträge: 16067
Registriert: Mo 10 Apr, 2006 01:18
Wohnort: im Osten des Südwesten

Re: Kupplung trennt nicht richtig - simples Problem gefunden

Beitragvon motorang » Mi 06 Mär, 2019 20:54

Ich glaub der unbekannte Hotzenplotz hat sich nur angemeldet um einen kleinen Beitrag zum Bucheliprojekt zu liefern 8)

Das sei hiermit geschehen. Er hat mir per Email ein Bild geschickt:

Bild

Ich hab die Kupplungsseite also aktualisiert. Danke!

http://www.motorang.com/bucheli-projekt/kupplung.htm#06

Gryße!
Andreas, der motorang
-------------------
Je weniger sich an die Regeln halten, umso länger dauert die Scheiße.
Je weniger sich impfen lassen, umso länger dauert die Scheiße.
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 21721
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Kupplung trennt nicht richtig - simples Problem gefunden

Beitragvon Straßenschrauber » Mi 06 Mär, 2019 21:08

Interessanter Fehler!
Wobei der Zug schon länger ziemlich schwergängig gewesen sein muß, um diese Verformung zu bewirken.
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 5852
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Kupplung trennt nicht richtig - simples Problem gefunden

Beitragvon altf4 » Mi 06 Mär, 2019 21:14

wow - sportlich!

g max ~:)
"It's a magical world, Hobbes, ol' buddy! Let's go exploring!"
Benutzeravatar
altf4
Vielschreiber
 
Beiträge: 8255
Registriert: Mo 18 Feb, 2008 00:04
Wohnort: devon gb

Re: Kupplung trennt nicht richtig - simples Problem gefunden

Beitragvon Zimmi » Do 07 Mär, 2019 08:43

Der Umbau auf Kugellager an dieser Stelle beschäftigt mich aktuell bei meinem Bastard. Brems- und Kupplungshebel sind aus russischer Produktion und sehen so wie auf dem angehängten Photo aus, nur etwas patinöser, an der bewussten Stelle schön ausgenudelt und entsprechend auch recht schwergängig trotz viel Schmiere. :ugly:
Hier ist ja die Lage genau andersrum wie beim SR-Hebel, d.h. das Lager müsste in den feststehenden Teil des Griffs. Die Schraube ist swiw M6, die Materialstärke des Griff-Gegenlagers an dieser Stelle ungefähr 6 mm.
Hat das schon mal jemand umgebaut? Geht das evtl. mit 2 Stück Rillenkugellager MR106-2RS - ZEN · 6x10x3 mm (Link nur als Beispiel, keine Werbung!) ?

Bild
(von hier)
Do not take life too seriously. You will never get out of it alive.
- Elbert Hubbard -
Benutzeravatar
Zimmi
Vielschreiber
 
Beiträge: 2885
Registriert: Do 31 Aug, 2017 11:07
Wohnort: öschtliche Ooooschdalb

Re: Kupplung trennt nicht richtig - simples Problem gefunden

Beitragvon K-Mehl-Treiber » Mi 13 Mär, 2019 17:42

Ich hab da glaub auf der Bremsseite beim Russen mal gebohrt, gebuchst und neu gebolzt.
Muss ich mal kramen obs da Bildaz gibt...
LG
Markus

PS.: iss noch a Weile, aber Zwiefalten?
Schäene gräene Bläemlen
K-Mehl-Treiber
Wenigschreiber
 
Beiträge: 350
Registriert: Di 05 Jul, 2016 10:10
Wohnort: Silz

Re: Kupplung trennt nicht richtig - simples Problem gefunden

Beitragvon Maybach » Mi 13 Mär, 2019 18:24

Zimmi, das gibt es längst aus einer Schweizer XS-Schmiede! Hier zu sehen ...http://www.xs650.de/forum/viewtopic.php ... g+%2Ahebel

Maybach
Benutzeravatar
Maybach
bekennender Funkeleisentreiber
 
Beiträge: 8055
Registriert: Mi 12 Sep, 2007 12:27
Wohnort: Innsbruck

Re: Kupplung trennt nicht richtig - simples Problem gefunden

Beitragvon Richy » Mi 13 Mär, 2019 18:50

Bei den Gummikühen sind an der Stelle Kunststoffbuchsen verbaut, due man einfach tauschen kann, wenn sie verschlissen sind...
Das beste Werkzeug ist ein Tand in des tumben Toren Hand.
(eigene Erfahrung)
Benutzeravatar
Richy
Vielschreiber
 
Beiträge: 5624
Registriert: Mi 30 Sep, 2009 21:28
Wohnort: Tal der Ahnungslosen

Nächste

Zurück zu Forum und motorang.com

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast