Die leidige Powerdynamozündung wird ersetzt

Hier geht es um AiA-taugliche Motoren, Maschinen, Fahrzeuge. Wyrdiges Zeug kwasi :D

Die leidige Powerdynamozündung wird ersetzt

Beitragvon motorang » So 02 Jun, 2019 06:15

So,
Umbau von der Powerdynamo/Vape (PD) Zündanlage auf meine vorhandene Herbrennbox ist geschafft.

Die Gründe seien nochmals zusammengfasst, auch wenn sie hier und da schon stehen:

Elektronikfrage CDI und 720°-Zündung
Powerdynamo aufgekauft
woran sterben zündspulen?
Herbrennbox Zündfenster reverse engineered

1) Die originale Zünd/Lichtanlage der SR500 taugt für Winterbetrieb nicht. Mir ist da schon zu viel kaputtgegangen (Rost). Deshalb kam vor einigen Jahren eine PD rein.
2) Die PD-Lichtmaschine ist klasse (Ladespulen) aber ich bin mit dem PD Anspringverhalten ausgesprochen unzufrieden. Die Zündung hat wohl Probleme bei den niedrigen Drehzahlen beim Ankicken den richtigen Zeitpunkt zu errechnen. Das bin ich von der SR einfach nicht gewöhnt.
3) Die PD-Zündanlage ist im Gegensatz zur Lichtmaschine nur mit PD-Komponenten zu reparieren. Die auf Reserve hinzulegen ist mir zu teuer. Ausfallen ist beispielsweise am Tauerntreffen keine Option. Derzeit schleppe ich eine komplette originale Zündanlage samt Polrad als Ersatzteil mit ...

Ausgangslage:
  • Die Herbrennbox, die ich verbauen werde, ist eine vorhandene lichtschrankengesteuerte Transistorzündung mit 12V-Stromversorgung. Sie arbeitet als digitale Unterbrecherzündung mit drehzahlabhängiger Zündverstellung. Wenn ich die nicht hätte würd ich wahrscheinlich eine Ignitech oder sowas einbauen. Ich hab sie aber.
  • Der Zündgeber und die Verkabelung der PD-Anlage bleibt erhalten damit ich im Pannenfall mit wenig Aufwand auf das System zurückbauen kann.

Der Umbau der Reihe nach:

  1. Platz behirnen.
    Da das PD-Polrad deutlich kleiner ist als das Originale, ist in alle Richtungen etwa 1 cm mehr Platz unter dem Polraddeckel. Ich wollte daher die Zündung unter dem originalen Polraddeckel verbauen. Da rechts oben wo die Halteschraube an der Grundplatte fehlt, soll die Lichtschranke hin:

    herbrennboxumbau_04_Stator.jpg


    herbrennboxumbau_05_Vape-Polrad.jpg

  2. Geberscheibe anfertigen und am Polrad befestigen
    Mehrere Positionen und Befestigungen der Geberscheibe wurden behirnt. Ein außen am Polradumfang angebrachter Ring wäre am platzsparendsten, aber schwierig verstellbar zu befestigen. Und eine Verstellung (Testfahrten) ist wahrscheinlich notwendig. Eine Verstellung über Verdrehung vom Polrad auf der Kurbelwelle möchte ich nicht machen, weil das gleichzeitig die PD-Zündung verstellen würde. Das gleiche gilt für eine Verstellung über die Grundplatte der PD, auf der der Halter der Herbrennbox-Lichtschranke verschraubt ist.
    Habe mich daher entschieden, eine große Geberscheibe auf die Oberseite vom Polrad zu schrauben. Führung in der Vertiefung in der Mitte, Verstellung über Langlöcher. Zugang zur Zentralmutter muss frei bleiben.

    Aus einer vorhandenen 2 mm GfK-Platte (Bumerangbau) wurde eine Kreisform ausgesägt, auf einen Halter geschraubt und in die Drehbank gespannt. Außen auf Maß gedreht. (Polraddurchmesser + 20 mm). Polradseitig eine Zentrierscheibe mit Uhu-plus endfest aufgeklebt die in einer Vertiefung des Powerdynamo-Polrads läuft und für eine Zentrierung auf dem Polrad sorgt.

    herbrennboxumbau_01_geberscheibe.jpg
    herbrennboxumbau_01_geberscheibe.jpg (44.17 KiB) 702-mal betrachtet


    Dann innen ein Loch gebohrt/ausgedreht, zwecks Zugänglichkeit der Polrad-Befestigungsmutter und des Abdrückgewindes.
    Zwei bogenförmige Langlöcher wurden gemacht und zwei M6-Gewinde ins Polrad eingebracht, umd die Geberscheibe verstellbar am Polrad zu befestigen.

    herbrennboxumbau_03_Geberscheibe.jpg
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 19751
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Die leidige Powerdynamozündung wird ersetzt

Beitragvon motorang » So 02 Jun, 2019 06:34

Weiter geht es.
Jetzt muss der Geber (die Lichtschranke) verbaut werden.

  1. Halterung für Lichtschrankenplatine bauen.
    Der Halter ist aus Teilen eines 30x30x3 Niro-Winkelprofils geschweißt und wird mit einer der Lichtmaschinen-Befestigungsschrauben M6 mitgeschraubt. Durch einen Stift wird der Halter am Verdrehen gehindert.
    Anprobe des Winkels, verschraubt auf der Grundplatte der PD-Zündung und mit einem zusätzlichen Stift im Langloch gegen Verdrehen gesichert.

    herbrennboxumbau_05_Haltewinkel.jpg
    herbrennboxumbau_05_Haltewinkel.jpg (31.76 KiB) 697-mal betrachtet


    In passender Position einen gekürzten zweiten Winkel draufschweißen, Löcher bohren, Gewinde schneiden.
    Unten Gewindestift einschrauben, verschweißen, auf Maß feilen. Montage:

    herbrennboxumbau_06_Geber.jpg
    herbrennboxumbau_06_Geber.jpg (41.27 KiB) 697-mal betrachtet

  2. Lichtschranke einbauen und Kabel nach außen führen.
    Die Lage der Lichtschranke wurde mit dünnen Messingblechen so eingestellt, dass die Geberscheibe mit ca. 0,25 mm Spalt durchläuft. Das Kabel wurde mit Kabelbindern am Halter befestigt damit da nichts wachelt oder schleift. Die originale Gummidurchführung wird verwendet, das Kabel am normalen Weg nach außen und weiter zum linken Seitendeckel geführt.

    herbrennboxumbau_09_Lima_fertig.jpg
    herbrennboxumbau_09_Lima_fertig.jpg (32.31 KiB) 697-mal betrachtet

Und dann wurde es eklig. Kein Funken.
Ich erinnere mich dunkel dass die Box damals in Albanien aufgegeben hatte. Ich GLAUBTE mich auch zu erinnern sie wäre repariert worden.
Eine Öffnung belehrte mich eines Besseren: die Platine war noch original vom Alex mit Superkleber ins Gehäuse gepickt :omg:
Ein Haxen vom Spannungsregler war immerhin erkennbar ab. Nach Ablöten der beiden gekühlten Komponenten (Spannungsregler und Leistungstransistor) musste der
Ausbau der Platine bergmännisch erfolgen: Hammer und Treibdorn. Langsam Millimeter für Millimeter kam sie raus, mit minimalem Schaden. Zusätzlich fiel ein kleiner Kondensator heraus, entweder war der durch die Hämmerei oder schon in Albanien abgefallen. Seufz.
Neuhold-Elektronik hatte den Spannungsregler, und Alex den Kondensator. Und die Lötfähigkeiten. DANKE für Deine Unterstützung, Herr Inschenör!

Nachdem die Box fix über ein Kabel mit dem Geber verbunden war, entschloss ich mich zum Einbau eines Verbindungssteckers. Der Sensor war schon picobello verbaut, und das Kabel führt hinter einer Ölleitung vorbei ...
Zum Thema Lötfähigkeiten:
Ich bin beim Anschluss des wasserdichten XLR-Steckers um 3 Jahre gealtert ...

herbrennboxumbau_07_XLR.jpg
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 19751
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Die leidige Powerdynamozündung wird ersetzt

Beitragvon motorang » So 02 Jun, 2019 07:57

Die Superkleberreste wurden weggeschabt und mit Aceton nachgereinigt, bis die Platine geschmeidig ins Gehäuse einzuschieben ging.
Die Verschraubung von Spannungsregler und Leistungstransistor habe ich von "Kreuzschlitzschraube mit Gegenmutter M3" auf "Innensechskantschraube mit Gewinde im Gehäuse" umgestellt. Dazu habe ich die alten Schraubenlöcher mit einer Aluplatte zugepickt, in die ich entsprechende M3-Gewinde geschnitten habe. Die Platte sieht man oben im Bild auf der Außenseite der Box.
Auf der gegenüberiegenden Seite wurden zwei Löcher gebohrt, durch die die Schrauben samt Kopf passen und montiert werden können.
Samt Wärmeleitpaste und Glimmerscheiben unter dem Transistor - hoffentlich nicht zu oft :omg:
Die Montagelöcher werden dann zugeklebt.
Gedichtet und die Platine fixiert wird mit Motorsilikon, und man sieht auch die nachträglich eingelötete 15V-Zenerdiode (Schutzdiode).

herbrennboxumbau_08_HBB_innen.jpg


Alex hat dann noch rausgefunden dass ich ein Kabel übersehen hatte (der Geber hat zwei Leitungen + Schirm, aber das weiße Kabel war mir in der weißen Zugentlastung nicht aufgefallen ...). Also hat er mir den XLR-Stecker neu und somit ordentlich verlötet, und zusätzlich kleine Schrumpfschlauchstücke über die Lötpins gefädelt.
Schlau, dachte ich, mach ich am Gegenstück auch so das noch daheim am Mopped hängt.

Hahaha ... eine kleine Hölle für sich war es, als daheim nach dem Löten beim zurechtbiegen des letzten Pins (fürs drüberfädeln des Schlauches) der Pin eben in der Buchse abbrach. Schei&/%&§ !!!!!
Natürlich war es Freitag Abend. Der Pin lässt sich zwar ausbauen und einzeln ersetzen, und vielleicht hätte ich das gleich fürs Verlöten so machen sollen. Aber wie lang wird der Stecker halten? Und will ich den wirklich unterwegs mal reparieren?
Kurze Telefonkonfernez mit unserem Herbrennboxecperten für den harten Alltagseinsatz war angesagt. Uwe hat mitgelitten :D

Ich hab dann ALLES abgelötet und überall KfZ-Flachstecker angelötet. Die superdünnen Geberleitungen habe ich dazu mit kurzen Kfz-Kabelstücken verlängert.
Damit war ich wieder auf heimatlichem Terrain - Flachstecker kann ich, und zwar dauerhaltbar. Ein Sechser-Steckerhäusl war auch noch vorhanden.

Weiter im Text:

  1. Polraddeckel.
    Weil der Polraddeckel eine formschöne Rundung besitzt, genau dort wo der eckige Lichtschrankengeber sitzt, musste der Deckel um ca. 8 mm nach außen wandern. Aus einem IKEA-Schneidbrett wurde mit der Stichsäge eine Distanz hergestellt.

    herbrennboxumbau_10_polraddichtung_IKEA.jpg


    herbrennboxumbau_15_IKEA.jpg

  2. Bestehendes Powerdynamosystem blieb komplett erhalten, wurde lediglich mittels Killschalter stillgelegt und der Kerzenstecker (am schwarzen Kabel) an einen geerdeten Halter am Zylinderkopf gesteckt (M4), der mit dem Ventileinstelldeckel mitgeschaubt ist.
    Die Inbetriebnahme dieses Reservesystems erfolgt durch Umstecken des Zündkerzensteckers auf die Kerze und Killschalter auf RUN drehen.

    herbrennboxumbau_14_Doppelzuendung.jpg

  3. Herbrennbox wurde ans Bordnetz angeschlossen:
    Plus übers Zündschloss, und Minus. Praktischerweise sitzt sie direkt auf dem Deckel meiner wintergeprüften Relais- und Sicherungsbox :D - darunter der provisorisch montierte Stecker (da kommt fürn Winter noch ein Fahrradschlauch drüber und Fett rein).
    Über dem ganzen sitzt dann der Seitendeckel.

    herbrennboxumbau_11_HBB_montiert.jpg
    herbrennboxumbau_11_HBB_montiert.jpg (35.4 KiB) 679-mal betrachtet

  4. XS650-Zündspule wurde seitlich am Rahmen mit neuem Halter verbaut, samt neuem rotem Zündkabel und Zündkerzenstecker, und mit der Herbrennbox verbunden.

    herbrennboxumbau_13_gesamt.jpg

    .
  5. Zwei Testhilfen wurden angefertigt: ein Zündspulensimulator aus einem 20W-Halogenbirndl, und ein modifizierter Kündkerzenhalter mit freiem Blick auf die Elektrode (huhu Christoph :floet: )

    herbrennboxumbau_12_Testing.jpg

  6. Zündung wurde dann geprüft und eingestellt. Dabei komme ich drauf dass ich das Fenster in der Geberscheibe falsch gesetzt habe, sodass die Aufladung am Frühzündungspunkt BEGINNT statt zu enden. Also nochmal zusätzliche Langlöcher bohren und fräsen ...

    herbrennboxumbau_09_Lima_fertig.jpg
    herbrennboxumbau_09_Lima_fertig.jpg (32.31 KiB) 679-mal betrachtet

  7. Probelauf! Zündung zur Kontrolle abblitzen, ein bisserl an den beiden Potis der Box nachregeln bis etwa die Originalwerte erreicht sind:
    10° Frühzündung bei Leerlaufdrehzahl
    max. 27° Frühzündung bei Nenndrehzahl

Geschafft. Hoffe ich. Längere Probefahrt steht noch aus. Wenn es mir über die Sölkfahrt etwas kaputtvibriert, steck ich halt um ... :D

Gryße!
Andreas, der motorang
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 19751
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Die leidige Powerdynamozündung wird ersetzt

Beitragvon motorang » So 02 Jun, 2019 08:38

So, jetzt sind auch die fehlenden Bilder drin.
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 19751
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Die leidige Powerdynamozündung wird ersetzt

Beitragvon lallemang » So 02 Jun, 2019 09:07

Ich find's wyrdigst :super:
Wherever You Go There You Are :gruebel:
Benutzeravatar
lallemang
Moderator
 
Beiträge: 15049
Registriert: Mo 10 Apr, 2006 01:18
Wohnort: im Osten des Südwesten

Re: Die leidige Powerdynamozündung wird ersetzt

Beitragvon Dreckbratze » So 02 Jun, 2019 09:14

wenn ich bedenke, wie ich schon gekämpft habe beim anlöten einer LED :roll:
schliesslich habe ich einen japan-papa-stecker aufs kabel gecrimpt, auf den draht aufgeschoben und mit lot zufliessen lassen :omg:
wenn ich dann diese unendlichpoligen stecker sehe...
kompliment für idee und durchführung! :smt023
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 14227
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Re: Die leidige Powerdynamozündung wird ersetzt

Beitragvon Nanno » So 02 Jun, 2019 10:27

Saubere Arbeit - möge der Funken mit dir sein. :-D
Frei ist, wer frei denkt.

Blog:http://greasygreg.blogspot.com/
Benutzeravatar
Nanno
Vielschreiber
 
Beiträge: 16320
Registriert: Do 23 Jun, 2005 07:43
Wohnort: Linz, Österreich

Re: Die leidige Powerdynamozündung wird ersetzt

Beitragvon KNEPTA » So 02 Jun, 2019 11:50

Respekt. Wann kommt der Umbau auf Hallgeber ? :floet:
Russe und Salz, dann zerfallt´s !
"If you want to finish first, first you have to finish." Zitat Hiha
Bdd. Ein Tag wie eine Woche.
Membää der KOG, Sektionsdirektor Alpen, Berge und Zeuch
Benutzeravatar
KNEPTA
AiA Sektionschef
 
Beiträge: 13516
Registriert: Do 09 Jun, 2005 12:57
Wohnort: Niklasdorf

Re: Die leidige Powerdynamozündung wird ersetzt

Beitragvon Richy » So 02 Jun, 2019 13:44

KNEPTA hat geschrieben:Respekt. Wann kommt der Umbau auf Hallgeber ? :floet:

Die Lichtschranke braucht keine Magneten, die bei heißen Kontrollfahrten kaputtgehen können... :weg:
Aufbau West - Sachsen hilft!
Benutzeravatar
Richy
Vielschreiber
 
Beiträge: 4319
Registriert: Mi 30 Sep, 2009 21:28
Wohnort: Datschiburg

Re: Die leidige Powerdynamozündung wird ersetzt

Beitragvon KNEPTA » So 02 Jun, 2019 13:59

Lieber Hörrr Ritchy. Sie sind nicht am letzten Stand der Geschichte.
So wie eine Lichtschranke erblinden kann, was ursächlich für den 2007er Korsettfred und später der Grund zum Wechseln auf Hallgeber war, kann dieser erschlaffen. Wenn er zum Taster mutiert können die Magneten machen was sie wollen :oops:
Russe und Salz, dann zerfallt´s !
"If you want to finish first, first you have to finish." Zitat Hiha
Bdd. Ein Tag wie eine Woche.
Membää der KOG, Sektionsdirektor Alpen, Berge und Zeuch
Benutzeravatar
KNEPTA
AiA Sektionschef
 
Beiträge: 13516
Registriert: Do 09 Jun, 2005 12:57
Wohnort: Niklasdorf

Re: Die leidige Powerdynamozündung wird ersetzt

Beitragvon Richy » Mo 03 Jun, 2019 02:30

Ahhh! Na dann ist also auch die Lichtschranke ungut. Bleibt noch ein induktiver Geber, wie er bereits am der PD original verbaut ist.
Ooooder ein Unterbrecher:-D
Aufbau West - Sachsen hilft!
Benutzeravatar
Richy
Vielschreiber
 
Beiträge: 4319
Registriert: Mi 30 Sep, 2009 21:28
Wohnort: Datschiburg

Re: Die leidige Powerdynamozündung wird ersetzt

Beitragvon motorang » Mo 03 Jun, 2019 05:20

Wir drehen uns im Kreis ... darum geht es hier nicht. Die Entscheidung ist für diesen speziellen Fall getroffen worden.
Es steht zwar alles in den Eingangslinks, aber für Dich nochmal:

  • Unterbrecher - zu aufwändig weil Bearbeitung des Motorgehäuses notwendig (an diesem und zwei Ersatzmotoren) plus ein nicht winterfester Kupplungsdeckel der XT500 aus Magnesium
  • Hallgeber - nicht notwendig, aber die Option bleibt offen weil die herbrennbox auch mit Hallgeber funktionieren würde
  • Induktiver Geber - keine Option weil ich eine neuen Zündung dafür kaufen müsste
  • Original - hinsichtlich Dauerbetrieb nicht dauerhaltbar und zu geringe Leistung
  • Powerdynamo-Zündung - keine Option mehr aufgrund der Mängel

Ich hab hinsichtlich einer Verschmutzung der Lichtschranke wenig Bedenken, weils da trocken ist. Die Zündung läuft nicht im Motor. WENN es da zwicken sollte steck ich um, und wechsel gelegentlich den Wellendichtring.

Gryße!
Andreas, der motorang
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 19751
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Die leidige Powerdynamozündung wird ersetzt

Beitragvon hiha » Mo 03 Jun, 2019 06:03

Ganz schön viel Äktschn, aber Äktschn hält fit. Mir gefällts jedenfalls. Falls Du Schneidebrettmaterial in schwarz brauchst, geh ich mal schaun ob ich was da hab.

Gruß
Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 13096
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Die leidige Powerdynamozündung wird ersetzt

Beitragvon motorang » Mo 03 Jun, 2019 07:49

Achwas, da kommt Lack drauf ... danke!
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 19751
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Die leidige Powerdynamozündung wird ersetzt

Beitragvon Herbert H » Mo 03 Jun, 2019 10:32

Die Power Dynamo erzeugt beim Starten zu wenig Spannung. Bei Zweitakter erzeugt du durch die geringe Kompression und Hubraum mit dem Kik Starter mehr Drehzahl-Spannung.Darum auch ein Kerzen Abstand von 0,6mm. Das dürfte etwa 10000 Volt lonisierung ergeben. Das Gemisch wird leitet, und die Brennspannung ist dann 2000 Volt. Moderne Motoren haben 1-1,5 mm Kerzen Abstand. Die sind dann 20000 Volt. Mit Doppelzündspulen ,da zwei Funktionen Strecken 30000 Volt. Da findet sich etwas im Brennraum das zu Brennen beginnt. Also kannst mit der neuen Zündung auf 1-1,2mm Abstand gehen.
Herbert H
Wenigschreiber
 
Beiträge: 361
Registriert: Do 18 Jun, 2015 15:00

Nächste

Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron