Die Japaner und ihre Birnen...

Hier geht es um AiA-taugliche Motoren, Maschinen, Fahrzeuge. Wyrdiges Zeug kwasi :D

Die Japaner und ihre Birnen...

Beitragvon KNEPTA » Mo 10 Jun, 2019 18:11

...de spinnen...
Nachdem es am Sölk alle Birnen außer vieren in den Blinkern geschossen hat, Massekabel der Batterie war abgerissen, hab ich einmal in der Repanleitung nachgeschaut was da so original drinnen sein sollte. Scheinwerfer mit 30/30 W wär ja klar, aber Rücklicht 5,3/25 W, Fernlichtkontrolle 1,7W, Blinker 17W und alle anderen 3W is a bisserl eigenartig :omg:
Russe und Salz, dann zerfallt´s !
Bdd. Ein Tag wie eine Woche.
Nix is gölber wie Gölb wie Gölb sölber
Membää der KOG, Sektionsdirektor Alpen, Berge und Zeuch
Benutzeravatar
KNEPTA
AiA Sektionschef
 
Beiträge: 14095
Registriert: Do 09 Jun, 2005 12:57
Wohnort: Niklasdorf

Re: Die Japaner und ihre Birnen...

Beitragvon Lindi » Mo 10 Jun, 2019 18:38

wer weiß denn schon, was 1,7 umgerechnet in japanisch für einen Wert ergibt? :fiessgrinz:
Viele Grüße :smt039 und bleibt gesund!

Dirk
Benutzeravatar
Lindi
Vielschreiber
 
Beiträge: 7467
Registriert: Mi 04 Aug, 2010 22:49
Wohnort: Um Kassel

Re: Die Japaner und ihre Birnen...

Beitragvon KNEPTA » Mo 10 Jun, 2019 18:58

Mir gefällt 5,3 W :smt023
Russe und Salz, dann zerfallt´s !
Bdd. Ein Tag wie eine Woche.
Nix is gölber wie Gölb wie Gölb sölber
Membää der KOG, Sektionsdirektor Alpen, Berge und Zeuch
Benutzeravatar
KNEPTA
AiA Sektionschef
 
Beiträge: 14095
Registriert: Do 09 Jun, 2005 12:57
Wohnort: Niklasdorf


Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste