Magdyno oder Powerdynamo?

Hier geht es um AiA-taugliche Motoren, Maschinen, Fahrzeuge. Wyrdiges Zeug kwasi :D

Re: Magdyno oder Powerdynamo?

Beitragvon Matchless » Fr 15 Mai, 2020 12:18

ich bin´s nochmal ...... ;-)

wenn deine LIMA genügend Strom liefert, wäre der Umbau auf Batteriezündung mit dem Bausatz von BECK wohl am günstigsten ... und wenn du Wert darauf legst auch optisch ohne Veränderung (na ja die Zündspule und das Zündkabel kommt nicht mehr aus dem Magnet ?)

Ansonsten wohl ALTON-Lima plus BECKsche Zündung = genügend Strom für Licht und Zündung und eine wartungsfreie Zündung

Die elektronische BTH-Zündung wird allgemein gelobt, ist auch sehr einfach einzustellen !

Was für eine Triumph fährst du eigentlich ?

Helmut
Matchless
Wenigschreiber
 
Beiträge: 238
Registriert: So 05 Jul, 2009 16:30
Wohnort: Vorarlberg

Re: Magdyno oder Powerdynamo?

Beitragvon kohai » Fr 15 Mai, 2020 12:55

Genau darüber denke ich gerade nach! Reizvoll und preisgünstig.

Ich fahre eine 3HW. umgebaut von mir auf 500ccm mit Eigenbau alu nikasil zylinder. Adaptierter Kopf einer Tiger 70 mit offenen Ventilen. Langhub Kurbelwelle mit 120 Hub... Am Motor ist nicht viel original :-)

Fahrwerk, getriebe weitgehend original.

Gruß kohai
kohai
Vielschreiber
 
Beiträge: 1937
Registriert: Mi 01 Apr, 2009 21:10

Re: Magdyno oder Powerdynamo?

Beitragvon oskarklaus » Fr 15 Mai, 2020 21:04

Also ich fahre im Gespann und der Grünen XS650 powerdynamo und hab seither keinerlei Probleme mit den Zündungen. Im Gegenteil laufen deutlich besser. Bei der XS ja immer deutlich sichtbar.
Grüße Klaus
Benutzeravatar
oskarklaus
Wenigschreiber
 
Beiträge: 170
Registriert: Mo 06 Nov, 2017 23:18

Re: Magdyno oder Powerdynamo?

Beitragvon kohai » Di 02 Mär, 2021 23:07

Hatte kurz vor Weihnachten einen vape powerdynamo bestellt. Seit ca 2 Wochen hab ich ihn. Bin noch am mechanischen anpassen und am halteband bauen. Sieht sehr robust und hochwertig aus. Bin gespannt...

Gruß, kohai
kohai
Vielschreiber
 
Beiträge: 1937
Registriert: Mi 01 Apr, 2009 21:10

Re: Magdyno oder Powerdynamo?

Beitragvon KNEPTA » Di 02 Mär, 2021 23:11

Hab ich in 2 Puchs. Was soll ich sagen, außer: a Traum.
Russe und Salz, dann zerfallt´s !
Bdd. Ein Tag wie eine Woche.
Nix is gölber wie Gölb wie Gröllgölb sölber
Membää der KOG, Sektionsdirektor Alpen, Berge und Zeuch
Benutzeravatar
KNEPTA
AiA Sektionschef
 
Beiträge: 15422
Registriert: Do 09 Jun, 2005 12:57
Wohnort: Niklasdorf

Re: Magdyno oder Powerdynamo?

Beitragvon kohai » Mi 17 Mär, 2021 19:08

Hallo,

Hab den powerdynamo montiert und Probe gefahren. Tatsächlich ein Traum. Klappt auf Anhieb.

Eine Sache ist mir noch nicht klar. Die schreiben, dass die maximale spätverstellung bei 1250 /min ist. Heißt das, dass ein niedrigeres standgas nicht geht? Mir scheint bei niedrigeren Drehzahlen kommen zundaussetzer. Weiß jemand was? Kann natürlich auch am vergaser liegen...

Gruß, kohai
Dateianhänge
IMG_20210317_190759.jpg
kohai
Vielschreiber
 
Beiträge: 1937
Registriert: Mi 01 Apr, 2009 21:10

Re: Magdyno oder Powerdynamo?

Beitragvon Matchless » Mi 17 Mär, 2021 20:52

Frühzündung verstellt sich runter bis auf 1250 U/min, alles darunter hat die gleiche Frühzündung, du kannst also auch immer noch Standgas mit 800 u/min betreiben, aber eben mit der selben Zündeinstellung wie bei 1250 U/min

Gruß
Helmut
Matchless
Wenigschreiber
 
Beiträge: 238
Registriert: So 05 Jul, 2009 16:30
Wohnort: Vorarlberg

Re: Magdyno oder Powerdynamo?

Beitragvon kohai » Fr 02 Apr, 2021 18:18

Einfach toll das Gerät. Unterwegs zum TÜV ist leider der Tank undicht geworden... Da kann der powerdynamo aber nix dafür.

Grüße kohai
kohai
Vielschreiber
 
Beiträge: 1937
Registriert: Mi 01 Apr, 2009 21:10

Vorherige

Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: molotough und 12 Gäste