Ledertasche am Motorrad wie pflegen

Hier kann man auch als Gast schreiben. Anonyme Beiträge sind möglich, aber nicht erwünscht, man sollte wenigstens seinen Namen drunter setzen.

Re: Ledertasche am Motorrad wie pflegen

Beitragvon heiligekuh79 » Sa 20 Mär, 2021 12:34

macht ja nichts, arne hat gefragt :grin:
ich verwende jetzt dieses lederfett und seitdem gab es keine probleme mit schimmel mehr.
https://www.ebay.de/itm/Kerbl-Lederfett ... SwNWhfs~Ni
das vorherige lederfett aus dem reitsportladen habe ich entsorgt, weil es wirklich alles, sattel, schuhe, taschen und sogar den ledersessel, der trocken vor dem ofen steht, zum schimmeln brachte. ich habe sämtliche ledersachen vor ca. 2 jahren gründlich mit sattelseife abgewaschen und dem waschwasser einen schuss zitronensaft beigefügt. danach mit dem kerbl-fett eingefettet und seitdem ist mit schimmel ruhe. meine 45 jahre alte schultasche habe ich seit ca. 2 jahren am sr 50. die ist dort auch schon oft nass geworden und hat keinen schaden genommen.
vermutlich gibt es auch andere lederfette, die gut sind, aber ich habe jetzt halt ein eimerchen kerbl-fett und das wird für die nächsten 10 jahre reichen.
bevor ich ablauflöcher in die tasche machen würde, würde ich mal versuchen, unten einen microfaser-scheuerlappen rein zu legen. die saugen feuchtigkeit gut auf und man kann damit schnell das restwasser aufnehmen. wenn du willst, daß alles wasser unten rausfließt, müsstest du die tasche schon durchlöchern, wie ein sieb und dann wird sie evtl reißen. außerdem kann dann das spritzwasser von unten rein :twisted:
heiligekuh79
Vielschreiber
 
Beiträge: 3343
Registriert: So 06 Mai, 2012 19:51

Re: Ledertasche am Motorrad wie pflegen

Beitragvon unleash » Sa 20 Mär, 2021 12:47

Reitsportladen > aber nicht das Effax? Das nehme ich bisher für alles ... :roll:
Sommer 462 Scrambler "Kat-ze" Bj. 2010
Simson SR50 B4 "Moller" Bj. 1985
MZ ES 150 "Hmmtz" Bj. 1966
Kawasaki KLX 250 "Klixe" Bj. 2009
Wanderer SP1 98 Bj. 1937
Benutzeravatar
unleash
Wenigschreiber
 
Beiträge: 464
Registriert: Mi 16 Mai, 2012 18:16
Wohnort: Kreuztal-Littfeld

Re: Ledertasche am Motorrad wie pflegen

Beitragvon heiligekuh79 » Sa 20 Mär, 2021 14:48

nein, effax war es nicht.
ich erinnere mich nicht mehr an den namen des üblen zeugs, nur daran, daß es eine blaue dose war. :smt009
heiligekuh79
Vielschreiber
 
Beiträge: 3343
Registriert: So 06 Mai, 2012 19:51

Re: Ledertasche am Motorrad wie pflegen

Beitragvon Lederclaus » So 21 Mär, 2021 13:08

Ledertasche (und Stiefel) wasserdicht pflegen:
Man trägt mit einem Pinsel reichlich Fluid-Fil A auf, läßt es einziehen und reibt nach einer Zeit die Reste ab. Ein mal im Jahr.
Ich fahre eigentlich nur in Westernstieflen, die ja für Wasserdichtheit jetzt nicht sonderlich berühmt sind. Ein Paar hatte ich fehl gekauft (Schäfte unterschiedlich hoch und eng) und in den Schrank gestellt, weil sie auch kein Bisschen dicht waren.
Nach meiner Abnehmerei (knapp 50 kg) passten die Dinger auf einmal ganz zufällig und ich dachte, daß die eigentlich eh zum Wegwerfen wären, also kein Risiko dabei sei.
Also Fluid-Film A drauf (hab ich eh zur Salzprotektion am Motorrad) und die Dinger sind dicht. Also so dicht, daß man eine Stunde im Regen damit trockene Füße auf dem Motorrad behält.
Meine Empfehling.

Zum Schimmel auf Leder: Das passiert während der Herstellung und ist nicht reversibel. Beim Lagern zwischen den Bearbeitungsvorgängen im Naßbereich kann sich Schimmel bilden, der für immer im Leder bleibt. Es wird durch Schimmel- inhibitoren zurück gedrängt. Die sind nach einer Zeit aufgebraucht. Wenn dann Feuchtigkeit über längere Zeit dazu kommt , fängt es wieder an.
Mit Essigwasser abwaschen, gut trocknen, mit Lederfett, Lederöl oder Fluidfilm einreiben und ständig benutzen, dann passiert nichts.
Meine erste selbstgebaute Werkzeugtasche hab ich immer noch. Die ist von 1995. Ab und zu mit dem Hochdruckreiniger abgeblasen (hing am Rahmen hinter dem Vorderrad) und wieder nach dem Trocknen gut gefettet. Keine Probleme außer starker Patina.
Zuletzt geändert von Lederclaus am Mo 22 Mär, 2021 09:13, insgesamt 1-mal geändert.
"...the difference between driving a car and climbing onto a motorcycle is the difference between watching TV & actually living your life " Dave Karlotski
Benutzeravatar
Lederclaus
Vielschreiber
 
Beiträge: 3648
Registriert: Mi 04 Feb, 2009 20:14
Wohnort: Hammaburg

Re: Ledertasche am Motorrad wie pflegen

Beitragvon altf4 » So 21 Mär, 2021 15:52

hi -

mit Lanolin hab ich auch beste erfahrung, derzeit nehm ein britisches marine-lanolin-spray, weil fluid film zu teuer fuern import ist..

lanoprotect

gruss, max ~:)
"It's a magical world, Hobbes, ol' buddy! Let's go exploring!"
Benutzeravatar
altf4
Vielschreiber
 
Beiträge: 8255
Registriert: Mo 18 Feb, 2008 00:04
Wohnort: devon gb

Re: Ledertasche am Motorrad wie pflegen

Beitragvon Arne » Mo 22 Mär, 2021 08:08

also gut, dann kommt da jetzt Fluidfilm drauf und ein Loch zum Wasserablauf.
Ich fahre eh nur bei über 15°C und Sonne da wird das schon tun.
may the bridges i burn light the way
Benutzeravatar
Arne
Vielschreiber
 
Beiträge: 5024
Registriert: Di 22 Sep, 2009 14:38
Wohnort: 64686 Lautertal

Vorherige

Zurück zu Gästebuch und Quasselecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 65 Gäste