Projekt GroßbastiXT600: Motortausch auf E-Starter

Hier geht es um AiA-taugliche Motoren, Maschinen, Fahrzeuge. Wyrdiges Zeug kwasi :D

Re: Projekt GroßbastiXT600: Motortausch auf E-Starter

Beitragvon hiha » Mo 26 Apr, 2021 06:13

Dreckbratze hat geschrieben:Die hat E-Starter? :shock:

TTE, wie E-Starter :-)

(und "belgarda" wie "schöner Gardasee" [ :omg: :weg: ])

Scherz beiseite: Wolfgang, weißt Du zufällig den Typen oder die Größe von dat Dingen?

Gruß + Dank,
Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 15462
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Projekt GroßbastiXT600: Motortausch auf E-Starter

Beitragvon Dreckbratze » Mo 26 Apr, 2021 11:32

Ach so, ich dachte das heißt E nthusiastisch getrieben :grin:
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 16840
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Re: Projekt GroßbastiXT600: Motortausch auf E-Starter

Beitragvon hiha » Do 29 Apr, 2021 07:35

Näxtes Kapitel: Letzten Samstag haben wir sie zu einem Ducatihändler im Nachbarort gestellt, weil ein Spezi vom Kleinbasti dort seine Lehre macht, und ich den Tschinkel Heinz auch noch von früher kenne. Sein Tüffmensch muss ein Guter sein, er kommt immer vorab zum Anschauen und Beurteilen, Prüfen tut er erst, wenns Hand und Fuß hat.
Bei der Übergabe des Motorrades nebst Fahrzeugschein an den Heinz: "Zunterer. Hod der a Schwesta die T***a heisst?" i: "Ja, kennst Du die?" H: "Mit dera bin i in d'Schui ganga." Er wusste sogar noch, wo die damals gewohnt hat. Soso ;-)

Montag wurde also die normale, ein paar Monate überzogene HU bestanden, der Prüfer fand es abwegig den Motor einzutragen, er meinte des sei "nausgschmissns Gäid". Die Papiere mache er in Ruhe daheim fertig, die gabs erst gestern wieder zurück. Kleinbasti und der Bruder des Lehrlings haben sie dann abgeholt, und eine ca. 100km-Probefahrt unternommen. Bis auf eine Missinterpretation der korrekten Stellungen des Benzinhahnes, durch die sie einen netten alten Harleyfahrer mit C-Tec-Ladegerät kennenlernten :fiessgrinz: waren sie mit dem Moped sehr zufrieden.
Noch zu tun:
:idea: Das selbstklebende Klettband am Blinkrelais hält erwartungsgemäß nicht am zu warmen Öltank. Wahrscheinlich werd ich die Leitungen verlängern müssen.
:idea: Motordeckel rechts abnehmen, Ölventil inspizieren
:idea: Ölwechsel

Gruß
Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 15462
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Projekt GroßbastiXT600: Motortausch auf E-Starter

Beitragvon Lindi » Do 29 Apr, 2021 08:14

Glühstrumpf :smt023
Viele Grüße

Dirk
Benutzeravatar
Lindi
Vielschreiber
 
Beiträge: 8720
Registriert: Mi 04 Aug, 2010 22:49
Wohnort: Kasseler Berge ;-)

Re: Projekt GroßbastiXT600: Motortausch auf E-Starter

Beitragvon peter67 » Do 29 Apr, 2021 09:28

Gratulation!

Habe gerade noch einen älteren Bericht über den Heinz Tschinkel gefunden: Der Motorradl-Tschinkel - Bayerisches Fernsehen (in youtube). Dort eine Lehre machen zu können, stelle ich mir cool vor.
I love deadlines. I like the whooshing sound they make as they fly by. (Douglas Adams)
Benutzeravatar
peter67
Wenigschreiber
 
Beiträge: 648
Registriert: Mi 22 Mai, 2013 13:34
Wohnort: Salzburg

Re: Projekt GroßbastiXT600: Motortausch auf E-Starter

Beitragvon hiha » Do 29 Apr, 2021 09:40

Ha, kannte ich noch garnicht. DankDirSchön.
Auf den Wiesen, zwischen denen er seine Probefahrt macht, hab ich als 8-10jähriger meine Modellflieger gestartet---und geschrottet :omg:
Nett auch der Messerschmitt Kabinenroller. Kennzeichen M-E 109 :omg:

Gruß
Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 15462
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Projekt GroßbastiXT600: Motortausch auf E-Starter

Beitragvon Zimmi » Do 29 Apr, 2021 10:59

hiha hat geschrieben:Nett auch der Messerschmitt Kabinenroller.

Genau das Modell (mit Berliner Kennzeichen) hatte mein alter Herr als erstes Auto. Er erzählte dann auch von seinem ersten Auto-Unfall, ihm hat einer die Vorfahrt genommen und er ist auf den drauf gefahren. Dabei hat er mit der Stirn die Frontscheibe des KaRo aus ihrem Rahmen gestoßen. Die Stirn wies eine Platzwunde auf, die Scheibe war noch ganz, wurde vom Boden aufgesammelt, auf den Beifahrersitz gelegt und später zuhause wieder "eingerahmt". Die leichten Blechschäden waren auch schnell behoben... Muss eine tolle Kiste gewesen sein.
Do not take life too seriously. You will never get out of it alive.
- Elbert Hubbard -
Benutzeravatar
Zimmi
Vielschreiber
 
Beiträge: 2901
Registriert: Do 31 Aug, 2017 11:07
Wohnort: öschtliche Ooooschdalb

Re: Projekt GroßbastiXT600: Motortausch auf E-Starter

Beitragvon Dreckbratze » Do 29 Apr, 2021 12:41

die Me 109 wohl auch :grin:
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 16840
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Re: Projekt GroßbastiXT600: Motortausch auf E-Starter

Beitragvon hiha » Do 29 Apr, 2021 12:51

Das ist jetzt ziemlich offtopisch, aber Me109 gab es garnicht, denn die hieß ja offiziell Bf109. Ein Berliner könnte also, was ein Münchner nicht kann. :floet:

Gruß
Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 15462
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Projekt GroßbastiXT600: Motortausch auf E-Starter

Beitragvon Straßenschrauber » Do 29 Apr, 2021 12:58

hiha hat geschrieben:9. Ein Berliner könnte also, was ein Münchner nicht kann. :floet:
:smt023
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 5869
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Projekt GroßbastiXT600: Motortausch auf E-Starter

Beitragvon Maybach » Do 29 Apr, 2021 12:59

Die Berliner könnten jetzt meinen, das "Bf" hieße Berliner Flugzeugwerke. Heißt es aber nicht - es waren die "Bayerischen Flugzeugwerke" .

Maybach
Benutzeravatar
Maybach
bekennender Funkeleisentreiber
 
Beiträge: 8068
Registriert: Mi 12 Sep, 2007 12:27
Wohnort: Innsbruck

Re: Projekt GroßbastiXT600: Motortausch auf E-Starter

Beitragvon Richy » Do 29 Apr, 2021 13:10

Macht nix, dafür werden BMW-Motorräder (oder nur die Boxer?) in Spandau gebaut... :-)
Das beste Werkzeug ist ein Tand in des tumben Toren Hand.
(eigene Erfahrung)
Benutzeravatar
Richy
Vielschreiber
 
Beiträge: 5643
Registriert: Mi 30 Sep, 2009 21:28
Wohnort: Tal der Ahnungslosen

Re: Projekt GroßbastiXT600: Motortausch auf E-Starter

Beitragvon Straßenschrauber » Do 29 Apr, 2021 13:16

Nur Boxer, glaub ich.
Vor dem Werk stehen auffällig viele japanische Motorräder :ugly:
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 5869
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Projekt GroßbastiXT600: Motortausch auf E-Starter

Beitragvon hiha » Do 29 Apr, 2021 13:20

He! Tutz mir meinen Pfred nicht mit seelenlosen Boxern versauen. :gnack:
:weg:
Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 15462
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Projekt GroßbastiXT600: Motortausch auf E-Starter

Beitragvon Richy » Do 29 Apr, 2021 13:23

Dann nennen wir sie Flat Twins. Besser?
:weg:
Das beste Werkzeug ist ein Tand in des tumben Toren Hand.
(eigene Erfahrung)
Benutzeravatar
Richy
Vielschreiber
 
Beiträge: 5643
Registriert: Mi 30 Sep, 2009 21:28
Wohnort: Tal der Ahnungslosen

VorherigeNächste

Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 26 Gäste

cron