Yamaha Dt, Zündung ausschalten

Hier geht es um AiA-taugliche Motoren, Maschinen, Fahrzeuge. Wyrdiges Zeug kwasi :D

Yamaha Dt, Zündung ausschalten

Beitragvon kranickel » Fr 14 Mai, 2021 14:36

Hallo,

unbedingt die Zündung ausschalten beim Abstellen. Nur so als Tipp. Wieso schreib ich das.

Tja, meine Dt 125 hat Ende Februar einen Feuerwehreinsatz ausgelöst.
Mein Zündschloss ist schon ziemlich gut gebraucht und vor einigen Wochen habe ich
anscheinend den Zündschlüssel schlampig aus dem Schloss gezogen. Licht war aus,
aber dummerweise Zündung ein. Das ganze war Mittags bei mir vor dem Haus. Mitten in
der Altstadt.

Irgendwann sitze ich beim Espresso nach dem Essen und höre die Feuerwehr. Ist ja nicht
ungewöhnlich und es war mir nicht der Mühe wert aufzustehen.

Hätt ich machen sollen. :omg:

Minuten später klingelt es an der Tür. Einer meiner Nachbarn informiert mich das die
Feuerwehr mit 10 Mann um meine Dt steht.

Da wurde ich auf einmal schnell.

Wie sich rausstellte hat ein Passant die Einsatzkräfte informiert das bei uns am
Platz ein Motorrad raucht und stinkt. Und tatsächlich haben die mit der Wärmebildkamera
unter dem Tank 80 Grad gemessen. Da hat es aber schon nicht mehr geraucht.



So gesehen ist nichts passiert. Der Schaden war am Tag darauf wieder behoben.
Der Einsatz ist nicht zu bezahlen. (Löschfahrzeug, Kommandowagen und Polizeistreife).
Ich war wirklich froh das ich 4 Wochen vorher noch Pickerl gemacht habe.
Die Freundlichen haben das durchaus kontrolliert.

In diesem Sinne, Schlüssel abziehen nicht vergessen. Vor allem bei Unterbrecherzündung.
Das die Spule Saft ziehen kann wenn der Unterbrecher zu ist war mir ja bewusst.
Aber damit hätt ich nicht gerechnet.

Grüße Michi
Dateianhänge
Zündspule.jpg
kranickel
Wenigschreiber
 
Beiträge: 683
Registriert: Di 24 Jan, 2006 14:50
Wohnort: Hallein-Salzburg

Re: Yamaha Dt, Zündung ausschalten

Beitragvon Maybach » Fr 14 Mai, 2021 15:32

Doch, kenne ich auch von der XS im Serienzustand. Und da reichten schon ein paar Minuten, dass die Zündspulen mehr als handwarm wurde.
Beendet, seit ich die elektronische Zündung drin habe.

Maybach
Benutzeravatar
Maybach
bekennender Funkeleisentreiber
 
Beiträge: 8055
Registriert: Mi 12 Sep, 2007 12:27
Wohnort: Innsbruck

Re: Yamaha Dt, Zündung ausschalten

Beitragvon hiha » Fr 14 Mai, 2021 15:33

Hmm, die DT hatte doch immer schon Magnetzündung. Die ganz Alte nicht?
Gruß
Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 15435
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Yamaha Dt, Zündung ausschalten

Beitragvon kranickel » Fr 14 Mai, 2021 15:57

Hallo Hans,

nein die Dt125E Bj.76 hatte 12V Unterbrecherzündung und die Lima
funktioniert gleichzeitig als Starter. Zumindest im Sommer.
Vorausgesetzt die Batterie ist gut geladen. Und die Kohlen
gut und die Gesamtelektrik........also bei mir geht E-Starten
so gut wie nie. :-D

Aber wer braucht den schon.

Grüße Michi
kranickel
Wenigschreiber
 
Beiträge: 683
Registriert: Di 24 Jan, 2006 14:50
Wohnort: Hallein-Salzburg

Re: Yamaha Dt, Zündung ausschalten

Beitragvon hiha » Fr 14 Mai, 2021 16:26

Ahja, die Dynastartanlage. Wie bei der alten RD200. Verstehe.
Gruß
Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 15435
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München


Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: GrafSpee und 22 Gäste