KW Lagersitz einkleben?

Hier geht es um Motoren, Maschinen, Fahrzeuge

KW Lagersitz einkleben?

Beitragvon Wauschi » Mo 09 Jul, 2018 12:31

Ich wollte mich gerade daran machen einen XT600 Motor neu aufzubauen.
Leider ist der Lagersitz der KW locker.
Bei genauer Betrachtung ist ein kleiner Spalt zu erkennen.

Eine Möglichkeit die ich sehe wäre den Sitz mit Flüssigmetall einzukleben.
Wie würdet ihr das reparieren?

Grüße,
Wauschi
Dateianhänge
IMG_8321.JPG
IMG_8321.JPG (157.05 KiB) 427-mal betrachtet
____________________
Signatur
Benutzeravatar
Wauschi
Wenigschreiber
 
Beiträge: 408
Registriert: Do 02 Mai, 2013 14:12
Wohnort: Lieboch

Re: KW Lagersitz einkeben?

Beitragvon hiha » Mo 09 Jul, 2018 12:40

Nicht gut. Der löst sich nicht von selber, da er eingeossen ist. Wahrscheinlich ist er beim Auspressen des Lagers locker geworden. Kleber wirst Du nicht so leicht in den Spalt, bzw, das Öl rauskriegen, aber einen Versuch ists wert. Also gut auswaschen, eventuelles Öl ausdampfen (250° Backrohr), irgendwie Lagerkleber reinlaufen lassen, und unter der Presse wieder reindrücken.
Ich tendiere mehr in die Richtung, den Einsatz auf der Fräsmaschine so weit zentrisch(!) auszuspindeln, dass man einen Neuen einbauen kann. Das ist aber viel Arbeit, da der Neue danach auch nochmal auf Maß gespindelt werden muss.

Gruß
Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 11698
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: KW Lagersitz einkeben?

Beitragvon Wauschi » Mo 09 Jul, 2018 13:00

Der löst sich nicht von selber, da er eingeossen ist

Auweh, auf diese Antwort hatte ich nicht gehofft.
Dann bekomme ich den Sitz nicht durch erhitzen heraus.

Das hört sich für mich an als ob besser wäre die Gehäusehälfte zu schrotten.

:-|
____________________
Signatur
Benutzeravatar
Wauschi
Wenigschreiber
 
Beiträge: 408
Registriert: Do 02 Mai, 2013 14:12
Wohnort: Lieboch

Re: KW Lagersitz einkeben?

Beitragvon Wauschi » Mo 09 Jul, 2018 13:04

HALT, mir ist noch eine mögliche Lösung eingefallen.
Ich habe noch eine einzelne, einwandfreie Motorhälfte einer 1VJ mit gutem Lagersitz.

Ich verstehe, Motorhälften soll man nicht mischen, aber ein lockerer Lagersitz ist irgendwie auch keine Option...

Könnte ich versuchen eine 1VJ und eine 59X Motorhälfte zu verheiraten oder wäre das eine verpönte Mischehe :-D
____________________
Signatur
Benutzeravatar
Wauschi
Wenigschreiber
 
Beiträge: 408
Registriert: Do 02 Mai, 2013 14:12
Wohnort: Lieboch

Re: KW Lagersitz einkeben?

Beitragvon Rei97 » Mo 09 Jul, 2018 15:18

Also:
Kann,muss nicht.
Ich würde das alles verwerfen und nach einem paarigen Block suchen.
Bewegliche Innenteile oder gar Risse zu fixen, können sich teuer bezahlt machen.
Beim Mischen können Koaxialitätsfehler Lager und KW eiern lassen und die Vibs sind dann extrem. Gleichzeitig besteht die Gefahr von Fressern im unteren Pleuelauge. Schlimmer noch sind Höhenversätze an der Fußdichtung , die zum Zylinderabriss führen können.
Fazit: keine gute Idee, es sei denn man hat Zeit und Geld.
Regards
Rei97
Perfection is achieved not when there is nothing more to add but when there is nothing left to take away.(Antoine de Saint-Exupery) :D
Skype: hrei97
Zylinderangebot:
Benutzeravatar
Rei97
Vielschreiber
 
Beiträge: 4829
Registriert: Do 23 Jun, 2005 17:34
Wohnort: Spätzlesland

Re: KW Lagersitz einkeben?

Beitragvon schnupfhuhn » Mo 09 Jul, 2018 15:48

Such mal bei Ebay Kleinziegen "Motorgehäuse Yamaha XT600Z Tenere 1VJ 1987"
:-) Putzt die Rahmen und stellt sie bereit! :-)
schnupfhuhn
Vielschreiber
 
Beiträge: 1211
Registriert: Fr 29 Mai, 2015 21:03
Wohnort: Wuppertal

Re: KW Lagersitz einkeben?

Beitragvon lut63 » Mi 11 Jul, 2018 13:00

@Wauschi
Wennst nix findest, habe noch ein 59X-Gehäuse (leer) bei mir rumliegen.
Zustand wäre zu prüfen; bei Bedarf meldest dich, dann schau ich genauer
oder mach ein Büdl.

LUT
Auch Männer aus Stahl gehören einmal zum alten Eisen
Benutzeravatar
lut63
Wenigschreiber
 
Beiträge: 462
Registriert: Mo 14 Sep, 2015 20:40
Wohnort: SO_ST_A

Re: KW Lagersitz einkeben?

Beitragvon LeMansII » Mi 11 Jul, 2018 13:54

Ich wuerde das auch nicht kleben wollen. Du muesstest das Lager schon wieder zentrisch einkleben, das duerfte an sich schon schwierig sein. Ich bin da ganz bei Helmut, das wird Vibrationen und Lagerschaeden hervor rufen.
Ich hatte selbiges mal bei einem CB 550 F1 Motor. Ausgenudelte Lagergasse da ein Vollhonk von Vorbesitzer beliebig gemischte Lagerschalen eingebaut hat. Nach Anziehen der Gehaeuseschrauben war dann die Lagergasse hinueber. Gemerkt habe ich es erst nachdem mein Motor nach dem 2. Mal beim "Profi" mit klopfendem Lager lief: der hatte sich nicht die Muehe gemacht die Bohrungen zu vermessen sondern einfach neue Schalen nach Kennzeichnung eingebaut. Das Gehaeuse liegt noch heute blitzeblank gestrahlt herum. Taugt noch als Design-Tischfuss, aber nicht mehr als Motor... :ugly:
Gruß,
Stefan
LeMansII
Wenigschreiber
 
Beiträge: 340
Registriert: Fr 21 Feb, 2014 12:34

Re: KW Lagersitz einkeben?

Beitragvon hiha » Mi 11 Jul, 2018 19:24

Das ist aber was Anderes. Wenn man diesen Einsatz wieder in Position drückt, ist er immer noch zentrisch...

H.
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 11698
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: KW Lagersitz einkeben?

Beitragvon LeMansII » Do 12 Jul, 2018 06:56

hiha hat geschrieben:Das ist aber was Anderes. Wenn man diesen Einsatz wieder in Position drückt, ist er immer noch zentrisch...

H.


Genau das bezweifle ich halt. Wo machst Du den den Kleber hin? Oben, unten, ueberall? Da schon ein Spalt vorhanden ist ist die Bohrung auch nicht mehr rund, und die Lagerschalen passen sich derselben an, oder? Wobei mir einfaellt: ist das ueberhaupt eine geteilte Lagerschale oder ein Aussenring den es zu kleben gilt? :gruebel: Das waere vielleicht dann was anderes, wobei...

Mir persoenlich waere es in jedem Fall zuviel Risiko es nacher nochmal auseinander bauen zu messen :omg:
Gruß,
Stefan
LeMansII
Wenigschreiber
 
Beiträge: 340
Registriert: Fr 21 Feb, 2014 12:34

Re: KW Lagersitz einkeben?

Beitragvon hiha » Do 12 Jul, 2018 07:50

Das ist ein Einsatz aus höherfestem Grauguss, aussen naturrauh und irgendwie behandelt, der in die Alugussform eingelegt und umgossen wird. Nach der Bearbeitung wird da das Kugellager für die Kurbelwelle eingepresst. Also ist es keine Lagerschale. theoretisch könnte er danach unrund sein, das sollte man tatsächlich messen.

Gruß
Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 11698
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: KW Lagersitz einkeben?

Beitragvon Herbert H » Do 12 Jul, 2018 08:19

Mit Loctite 641, ist aber trotzdem ein Murks.
Herbert H
Wenigschreiber
 
Beiträge: 142
Registriert: Do 18 Jun, 2015 15:00

Re: KW Lagersitz einkeben?

Beitragvon hiha » Do 12 Jul, 2018 08:45

Mit Loctite 641 ist es in der Tat Murks, der ist nur mittelfest.. Nimm 638/648.
Der einzige Nichtmurks in dem Fall ist tatsächlich, das Gehäuse weg zu schmeissen, und zwar beide Hälften. Bevor ich das täte, würd ich murksen.

Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 11698
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: KW Lagersitz einkeben?

Beitragvon Lederclaus » Do 12 Jul, 2018 11:02

Um dann wann mit einem klappernden Lagerschaden stehen zu bleiben? Und die ganze Arbeit und das Material war umsonst?
WENN schon, dann ausbauen, das Loch rund ausfräsen und einen neuen Ring einschrumpfen. Wahrscheinlich ist da ein anderes Gehäuse günstiger, sofern man eines zu kaufen bekommt, das wirklich in Ordnung ist.
"...the difference between driving a car and climbing onto a motorcycle is the difference between watching TV & actually living your life " Dave Karlotski
Benutzeravatar
Lederclaus
Vielschreiber
 
Beiträge: 2742
Registriert: Mi 04 Feb, 2009 20:14
Wohnort: Hammaburg

Re: KW Lagersitz einkeben?

Beitragvon lallemang » Do 12 Jul, 2018 11:08

Wherever You Go There You Are Bild
Benutzeravatar
lallemang
Moderator
 
Beiträge: 13353
Registriert: Mo 10 Apr, 2006 01:18
Wohnort: im Osten des Südwesten

Nächste

Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast