Yamaha XT600 - Breiter Motor in schmalen Rahmen

Hier geht es um AiA-taugliche Motoren, Maschinen, Fahrzeuge. Wyrdiges Zeug kwasi :D

Yamaha XT600 - Breiter Motor in schmalen Rahmen

Beitragvon Wauschi » Sa 04 Apr, 2020 17:07

Vor einigen Monaten habe ich einen breiten Yamaha XT/TT600 Motor in einen schmalen Rahmen eingesetzt.
Das geht grundsätzlich nicht weil, die Kettenflucht um ca. 10mm weiter draußen ist.
Hier notiere ich kurz wie ich das gelöst habe und einige Details die mir aufgefallen sind, (bevor die Info wieder von der kleine, grauen Festplatte gelöscht wird..).

Was ist ein breiter/schmaler Yamaha XT/TT Motor:
Da ist beim Ingo einiges zu finden: https://www.xt600.de/xt_werkstatt/_tech ... /index.htm
Siehe auch Typenkunde auf seiner Seite und wichtige Details auch bei Motorang auf der Homepage.

Zusätzlich sind mir zu den versch. Motoren folgende Details aufgefallen:
- Die Getriebeausgangswelle des breiten Motor ist um ca. 10,5mm länger
- Die Kurbelwelle ist um ca. 30mm länger. -> andere Lima
- Die Befestigung am Kopf ist um ca. 4mm nur auf der linken Seite breiter - siehe Bild unten mit Distanzscheibe nur an der linken Befestigung
- Der Schalthebel ist anders, weil die Lima breiter ist, denke ich zumindest

Zum Einsetzen des breiten Motor folgendes (siehe auch Bilder unten):
- Der breite Motor passt.
- Bei den Dreiecken oben muss nur links etwas untergelegt werden.
- Das Ritzel muss umgedreht werden - dann steht es aber an der originalen Schraube der Dichtring-Abdeckung an.
- Ich habe den Gewindegang der Abdeckung einfach etwas versenkt und einen Senkkopf-Schrauben genommen.
- Den (34L) Ölkühler habe ich auch was untergelegt um einige mm nach Außen zu kommen. Keine Ahnung ob das grundsätzlich allen notwendig ist.

Fertig.

Bitte einfügen was ich eventuell vergessen habe oder nicht klar/korrekt wiedergegeben habe.

Gruß,
Wauschi

Bilder:
- Original Schraube unter umgedrehten Ritzel
- Gesenkter Gewindegang mit Senkkopfschraube
- Abstand der Kette nach Versenkung
- Kettenflucht nach dem Umbau
- Und die Unterlegscheiben an der linken Dreieck-Halterung oben.

P.S.: Nur weil es irgendwie dazu passt. Man kann auch eine breite Schwinge in einen schmalen Rahmen einbauen, da muss man aber eine Fräse haben, siehe viewtopic.php?f=3&t=16202&hilit=schwinge&start=15#p338736
Dateianhänge
20191020_200238.jpg
20191020_200238.jpg (52.65 KiB) 933-mal betrachtet
20191020_201615.jpg
20191020_202045.jpg
20191021_202122.jpg
20200403_151931-756x1008.jpg
20200403_162230-756x1008.jpg
20200403_162240-756x1008.jpg
____________________
Signatur
Benutzeravatar
Wauschi
Wenigschreiber
 
Beiträge: 799
Registriert: Do 02 Mai, 2013 14:12
Wohnort: Tobelbad

Re: Yamaha XT600 - Breiter Motor in schmalen Rahmen

Beitragvon hiha » Sa 04 Apr, 2020 17:14

Sehr kuhl. Der Großbasti hat ja für den Fall des Nichtmehrkickenkönnens schon vor Jahren mal einen 3TB-Motor mit EStarter auf Lager gelegt, um ihn dann in seine 43F einpflegen zu können. Ich dachte bisher immer, die hintere Aufnahme würd nicht passen.
Gruß und heissen Dank,
Hans
Zuletzt geändert von hiha am Sa 04 Apr, 2020 18:49, insgesamt 1-mal geändert.
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 14412
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Yamaha XT600 - Breiter Motor in schmalen Rahmen

Beitragvon motorang » Sa 04 Apr, 2020 17:27

Mario, vielen Dank!

Gryße!
Andreas, der motorang
Keepin' the Horse Between Me and the Ground.
(Seasick Steve, eighth album, October 7, 2016)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 21177
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Yamaha XT600 - Breiter Motor in schmalen Rahmen

Beitragvon Maybach » Sa 04 Apr, 2020 18:41

Super gemacht!

Maybach
Benutzeravatar
Maybach
bekennender Funkeleisentreiber
 
Beiträge: 7552
Registriert: Mi 12 Sep, 2007 12:27
Wohnort: Innsbruck

Re: Yamaha XT600 - Breiter Motor in schmalen Rahmen

Beitragvon lallemang » Sa 04 Apr, 2020 21:43

Danke Mario! :smt023

Gibt Hoffnung für die trotz der alten Tage :roll: :D
Wherever You Go There You Are :gruebel:
Benutzeravatar
lallemang
Moderator
 
Beiträge: 16010
Registriert: Mo 10 Apr, 2006 01:18
Wohnort: im Osten des Südwesten

Re: Yamaha XT600 - Breiter Motor in schmalen Rahmen

Beitragvon Puki » Sa 04 Apr, 2020 23:05

Servus,

Danke für die Doku :smt023 Nur der unterschiedliche Abstand beim Kopf ist seltsam :gruebel:

Gruß, Simon
Puki
Wenigschreiber
 
Beiträge: 474
Registriert: Sa 15 Aug, 2015 22:04

Re: Yamaha XT600 - Breiter Motor in schmalen Rahmen

Beitragvon Wauschi » So 05 Apr, 2020 00:23

Nur der unterschiedliche Abstand beim Kopf ist seltsam :gruebel:

Genau wie du sagst, hätte ich auch nicht erwartet. Hatte leider keine Zeit dem Thema näher auf den Grund zu gehen.
____________________
Signatur
Benutzeravatar
Wauschi
Wenigschreiber
 
Beiträge: 799
Registriert: Do 02 Mai, 2013 14:12
Wohnort: Tobelbad

Re: Yamaha XT600 - Breiter Motor in schmalen Rahmen

Beitragvon Nanno » So 05 Apr, 2020 07:01

Sehr, sehr coole Sache! :smt023
Frei ist, wer frei denkt.

Blog:http://greasygreg.blogspot.com/
Benutzeravatar
Nanno
Vielschreiber
 
Beiträge: 16953
Registriert: Do 23 Jun, 2005 07:43
Wohnort: Linz, Österreich

Re: Yamaha XT600 - Breiter Motor in schmalen Rahmen

Beitragvon Lindi » So 05 Apr, 2020 07:04

Sehr gut, gute Erklärung, gute Bilders!
Viele Grüße :smt039

Dirk
Benutzeravatar
Lindi
Vielschreiber
 
Beiträge: 8119
Registriert: Mi 04 Aug, 2010 22:49
Wohnort: Kasseler Berge ;-)

Re: Yamaha XT600 - Breiter Motor in schmalen Rahmen

Beitragvon motorang » Mo 26 Okt, 2020 06:57

Kalimera Mario!
Wie hast Du das mit der Kettenflucht denn gelöst?
Von den rechnerischen 10 mm Versatz hast Du ein paar mm vorne am Ritzel kompensieren können, und der Rest? Hast Du am Kettenblatt etwas gemacht oder läuft die Kette eh gerade, oder lebst Du damit dass sie schief läuft?

Gryße!
Andreas, der motorang
Keepin' the Horse Between Me and the Ground.
(Seasick Steve, eighth album, October 7, 2016)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 21177
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Yamaha XT600 - Breiter Motor in schmalen Rahmen

Beitragvon Wauschi » Mo 26 Okt, 2020 08:57

Ich habe wirklich nur vorne das Ritzel umgedreht. Der Bund des Ritzels ist 9,6mm. (Bei mir...)

Es gibt einige verschiedene Ausführungen. Aus dem Grund würde ich vorschlagen keine im Internet gefunden Zahlen als entgültig zu nehmen, sondern selbst das Ritzel mal umzudrehen und zu messen.

Gruß Wauschi
____________________
Signatur
Benutzeravatar
Wauschi
Wenigschreiber
 
Beiträge: 799
Registriert: Do 02 Mai, 2013 14:12
Wohnort: Tobelbad

Re: Yamaha XT600 - Breiter Motor in schmalen Rahmen

Beitragvon hiha » Mo 26 Okt, 2020 09:01

Bei meinem 3UW-Motor war ein Ritzel mit schmalem Bund, plus ein Distanzring zum Motor hin verbaut. Das lässt sich ersetzen durch ein Ritzel mit breitem Bund. Das hab ich umgedreht, dass die Ritzelfläche sehr nah am Motor ist, also fast am Simmerringhalteblech streift. Näher geht nicht, und ich schätze schon, dass ich damit 10mm rübergerutscht bin.
Ich hab kein Laser-Einstellungsgerät, aber das Augenmaß in Verbindung mit einer langen Leiste bescheidet mir eine ganz passable Flucht.

Gruß
Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 14412
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Yamaha XT600 - Breiter Motor in schmalen Rahmen

Beitragvon motorang » Mo 26 Okt, 2020 10:42

Ich denke auch, dass das einzige was zwischen den verschiedenen Modellen gleich ist, der Motor ist.
Ob die Kettenlinie, die Schwinge, etc exakt gleich ist bezweifle ich. Würde mich wundern wenn es zwischen Aluschwinge und Stahlschwinge da keine Unterschiede gäbe, beispielsweise. Und zwischen Rahmen von XT und TT.
Bei XT/SR hatte man doch mal die Kettenflucht nachgemessen, weil da aufgrund des Wechsels von 530er auf 520er Kette oder umgekehrt mit unterschiedlichen Distanzen vorne herumgetan wurde - mit dem Ergebnis dass die Kettenlinie eh schon VOR dem Umbau nicht auf den Millimeter gepasst hat und die ganze Ausgleicherei manchmal irrelevant war.

Aus https://www.motorang.com/bucheli-projek ... te.htm#520

Zur Kettenflucht sagt Sven: Was die Kettenflucht angeht: die stimmt bei der SR (mit 530er Kette) serienmäßig nicht ganz weil die ganze Konstruktion ursprünglich auf 520er Ketten ausgelegt war, das hat sie von der XT500 geerbt. Yamaha hat dann warum auch immer eine 530er montiert. Damit sich das Ritzel sichern läßt wurde eine kürzere Distanzhülse verwendet, und damit die Kettenflucht einigermaßen
stimmt, wurde das Kettenblatt rückseitig freigedreht. Wenn du jetzt auf 520 und längere Distanzhülse umrüstest stellst du den Soll-Zustand wieder her.
ABER: Die Toleranzen Rahmen, Schwinge, Hinterrad sind zu groß als daß man im Vornherein sagen könnte in welche Richtung das Ritzel distanziert werden muß damit die Kettenflucht einigermaßen stimmt, das muß man individuell überprüfen/einstellen.

Hendrik: ich hab zig schwingen vermessen...3mm sind da nix, bei den rahmen gibts auch toleranzen im mm bereich...
einfach von hinten ohne kette über das kettenblatt auf das ritzel peilen, von rechts und links...da ist leicht zu sehen ob die in der flucht sind...
hab beim umbauen auch erst gemessen, festgestellt, dass die werksseitige toleranz riesig ist (s.o.) und dann einfach geschaut...
Keepin' the Horse Between Me and the Ground.
(Seasick Steve, eighth album, October 7, 2016)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 21177
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Yamaha XT600 - Breiter Motor in schmalen Rahmen

Beitragvon motorang » Di 27 Okt, 2020 07:42

hiha hat geschrieben:Bei meinem 3UW-Motor war ein Ritzel mit schmalem Bund, plus ein Distanzring zum Motor hin verbaut. Das lässt sich ersetzen durch ein Ritzel mit breitem Bund. Das hab ich umgedreht, dass die Ritzelfläche sehr nah am Motor ist, also fast am Simmerringhalteblech streift. Näher geht nicht, und ich schätze schon, dass ich damit 10mm rübergerutscht bin.
Ich hab kein Laser-Einstellungsgerät, aber das Augenmaß in Verbindung mit einer langen Leiste bescheidet mir eine ganz passable Flucht.

Gruß
Hans


Aaaah, mehr Bilder:

viewtopic.php?f=3&t=18073&start=30#p400831

Gryße!
Andreas, der motorang
Keepin' the Horse Between Me and the Ground.
(Seasick Steve, eighth album, October 7, 2016)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 21177
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz


Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], Höllenreiter und 15 Gäste