XS850 Benzinverbrauch bzw. Spaß kostet

Hier geht es um Motoren, Maschinen, Fahrzeuge

Re: XS850 Benzinverbrauch bzw. Spaß kostet

Beitragvon sejerlänner jong » Di 05 Jun, 2018 11:23

Hallo Tom , Hallo Greg
Danke für das Angebot mit den Vergasern für die 750er. Ich überleg es mir ob ich die Teste.
Einen Luftfilterkasten bzw. kpl. 750er habe ich.

Nochmal zu dem Problem mit der Undichtigkeit. Warum kommt das Benzin aus diesen Bohrungen?

Karsten
Benutzeravatar
sejerlänner jong
Vielschreiber
 
Beiträge: 1353
Registriert: Mo 22 Apr, 2013 11:46
Wohnort: Kreuztal

Re: XS850 Benzinverbrauch bzw. Spaß kostet

Beitragvon Herbert H » Di 05 Jun, 2018 11:50

Die Löcher sind die Luftkorrektur von der Hauptdüsen. Der Kraftstoff steigt über die Hauptdüsen, den Düsenstock und läuft bei der Luftkorrektur raus. Der Schwimmerdeckel hat einen Ablauf. Die Schraube aufmachen, durchsichtigen Schlauch darauf und nach oben halten . Benzinhahn aufdrehen und du kannst den Schwimmerstand anschauen. Auch wenn du schon einen Kraftstofffilter eingebaut hast, kann noch Schmutz im Schlauch ober Schwimmerventil sein. Auch ein Dichtring vom Schwimmerventil.
Herbert H
Wenigschreiber
 
Beiträge: 101
Registriert: Do 18 Jun, 2015 15:00

Re: XS850 Benzinverbrauch bzw. Spaß kostet

Beitragvon sejerlänner jong » Di 05 Jun, 2018 12:20

Hallo Herbert
Das mit den Schläuchen habe ich gemacht. Ich mache es nochmal. Im ausgebauten Zustand geht es ja relativ schnell.
Nur bekomme ich mit diesen minderwertigen Gummidichtungen die Schwimmerkammern nicht mehr dicht. Da bin ich gespannt wie der Lieferant reagiert.

Karsten

Edit: im www gibt es unterschiedliche Maße für den Benzinstand gibt. 1,5mm über der Gehäusekante und 1,5mm unterhalb, das macht es auch nicht einfacher
Benutzeravatar
sejerlänner jong
Vielschreiber
 
Beiträge: 1353
Registriert: Mo 22 Apr, 2013 11:46
Wohnort: Kreuztal

Re: XS850 Benzinverbrauch bzw. Spaß kostet

Beitragvon sejerlänner jong » Di 05 Jun, 2018 14:33

Eine Nachricht von Gereon liegt vor:
hallo Karsten

das die Dichtungen "wächst" ist normal, deswegen werden die Dichtungen eingeklebt, wie original auch.
in die kerbe ein wenig aushärtende Dichtmasse, dann bleiben die Dichtung beim wieder öffnen in der Schwimmerkammer form.
an den Eckpunkten minimal Sekundenkleber, geht auch.

warum das jetzt überläuft...?
sind die Schwimmer dicht ?
wenn du das so wie du schreibst eingestellt hast.
Vergleich doch dann mal im trockenem zustand ob die Schwimmer alle an der gleichen stelle schließen.
Schwimmer Kante bis Schwimmkörper mit Schieblehre messen.
bei Triumpf ? so ein Keihin CVK Vergaser von Kawasaki hat da dann ungefähr 17mm Abstand (Vergaser Dichtkante bis Schwimmkörper Höchsmaß bei Anfang des SchwimmerVentilbetätigung, also wenn Schwimmereinstellnase das Ventil berührt ohne Schwimmergewicht.)

schau mal in den Sitz, evt. ist da ein Dreckkörnchen...mit Kutipp/Wattestäbchen reinigen.

wenn du den Schwimmer mit der Hand hochdrückst, also zu machst, ist dann dicht ?

wir können dir selbstverständlich Ersatz schicken, 3 x K-1333KK
die Dichtungen werden in der Regel wenn sie über Nacht trocknen wieder Formgenau, oder in die sonne legen...

sag Bescheid, oder sollen wir mal telefonieren ?
Benutzeravatar
sejerlänner jong
Vielschreiber
 
Beiträge: 1353
Registriert: Mo 22 Apr, 2013 11:46
Wohnort: Kreuztal

Re: XS850 Benzinverbrauch bzw. Spaß kostet

Beitragvon sejerlänner jong » Di 05 Jun, 2018 20:35

Oh oh :omg: :omg:

Da habe ich wohl einen groben Fehler gemacht.

Heute habe ich mich noch mal an die Vergaser gesetzt. Alle Schwimmerkammern demontiert, Schwimmer hochgesetzt dass die Ventile geschlossen sind = alles dicht.
Schwimmerstand auf 17-18mm eingestellt.
Erste Schwimmerkammer geschlossen, mit Klarsichtschlauch bestückt, die beiden anderen Schwimmer hochgesetzt. Benzin eingefüllt = alles dicht. Benzinstand bisschen zu niedrig weil fast 10mm unter Gehäusekante. Etwas nachgestellt bis knapp an die Trennfuge das Benzin steht. Kammer bleibt jetzt geschlossen.

Zweite Schwimmerkammer geschlossen und gleiche Prozedur wie zuvor. die dritte Kammer ist noch offen und der Schwimmer festgestellt. Benzinstand eingestellt = alles dicht.

Kammer drei geschlossen- Benzin eingefüllt = undicht, an allen 3 Vergasern tritt Benzin an der Hauptdüsenluftbohrung aus.

Dann einen Blick auf die verschlossenen "Unterdruck" Anschlüsse geworfen. Ich dachte die sind für Membranen am Benzinhahn( der Triumph) und habe sie verschlossen. Das Sind Entlüftungen für die Vergaser! Stutzen geöffnet und schon ist alles dicht.

Nun noch einmal alle Schwimmerstände auf Trennfuge eingestellt.

Als nächstes einbauen und die Synchronuhren anschließen.

Ich hoffe das ab jetzt bessere Infos folgen
Karsten
Dateianhänge
Vergaser CVK7.jpg
Vergaser CVK6.jpg
Vergaser CVK5.jpg
Benutzeravatar
sejerlänner jong
Vielschreiber
 
Beiträge: 1353
Registriert: Mo 22 Apr, 2013 11:46
Wohnort: Kreuztal

Re: XS850 Benzinverbrauch bzw. Spaß kostet

Beitragvon lallemang » Di 05 Jun, 2018 20:54

Gefunden! :smt023

und da wâr' ich jetzt auch nicht so schnell draufgekommen :gruebel:

(also eher nicht :D )
Wherever You Go There You Are Bild
Benutzeravatar
lallemang
Moderator
 
Beiträge: 12975
Registriert: Mo 10 Apr, 2006 01:18
Wohnort: im Osten des Südwesten

Re: XS850 Benzinverbrauch bzw. Spaß kostet

Beitragvon Herbert H » Di 05 Jun, 2018 21:09

Das hast du super gemacht. Die Dichtung schrumpft wenn du sie in die Sonne legst. Dann mit einem Tropfen Super Kleber fixieren.
Herbert H
Wenigschreiber
 
Beiträge: 101
Registriert: Do 18 Jun, 2015 15:00

Re: XS850 Benzinverbrauch bzw. Spaß kostet

Beitragvon Straßenschrauber » Di 05 Jun, 2018 22:15

Gudd Njuhs!
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 2007
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: XS850 Benzinverbrauch bzw. Spaß kostet

Beitragvon Nanno » Mi 06 Jun, 2018 07:22

Na geht doch! :smt023
Frei ist, wer frei denkt.

Blog:http://greasygreg.blogspot.com/
Benutzeravatar
Nanno
Vielschreiber
 
Beiträge: 15469
Registriert: Do 23 Jun, 2005 07:43
Wohnort: Linz, Österreich

Re: XS850 Benzinverbrauch bzw. Spaß kostet

Beitragvon Gustav » Mi 06 Jun, 2018 07:56

Hallo Karsten,
Habe aus deinem Handeln wieder gelernt.
Wollte nicht als Besserwisser schreiben, aber so geht es mir ebenfalls.
Wenn es mal nicht so richtig klappt sollte man umdenken.
Oft ist Fachwisser eher hinderlich, weil man einige Arbeitsschritte gleichzeitig aus der Erfahrung einfach macht.
Da hilft mir oft das „ Arbeiten mit System“. Das war ja zum Schluss auch dein letzter Arbeitsschritt.
Alles noch einmal Schritt für Schritt prüfen, Funktion verstehen , Liste mit verbauten Neuteile / Gebrauchtteile prüfen.
Zum Schluss noch ein Lob für deine Ausdauer (ohne den Wurf an die Wand).

Freue mich auf zähe Siegerländer.

LG Gustav
Gustav
Wenigschreiber
 
Beiträge: 116
Registriert: Do 13 Jul, 2017 15:05

Re: XS850 Benzinverbrauch bzw. Spaß kostet

Beitragvon sejerlänner jong » Mi 06 Jun, 2018 20:32

Juchu sie brummt, wenn auch erstmal nur in der Werkstatt.
Heute wurden die Vergaser montiert und synchronisiert.
Standgas ist gleichmäßig und das Ansprechen auf kurze Gasstöße ist gut.

Karsten
Benutzeravatar
sejerlänner jong
Vielschreiber
 
Beiträge: 1353
Registriert: Mo 22 Apr, 2013 11:46
Wohnort: Kreuztal

Re: XS850 Benzinverbrauch bzw. Spaß kostet

Beitragvon sittich » Do 07 Jun, 2018 07:28

Servas

sejerlänner jong hat geschrieben:Juchu sie brummt, wenn auch erstmal nur in der Werkstatt.

Jetzt wird's spannend, wie's mim Verbrauch aussieht. Wie weiter oben schon bemerkt wurde, stehen die alten Mehrzylinder hinsichtlich Saufen ihren Fahrern um nix nach. Mich würd's wirklich freuen, wenn die ganze Arbeit ein gutes Resultat bringt :-D

Gruß aus Wien
Volle Hosen sind ein Menschenrecht!
(BBB - Bund Besorgter Bürger)
Benutzeravatar
sittich
Wenigschreiber
 
Beiträge: 150
Registriert: Sa 10 Dez, 2016 13:40
Wohnort: Wien

Re: XS850 Benzinverbrauch bzw. Spaß kostet

Beitragvon Nanno » Do 07 Jun, 2018 07:40

Ich bin auf 8.3L/100km beim letzten Mal Tanken herunten gewesen. Und das war mit den Flachschiebern und nicht zu vernachlässigendem Vollgasanteil. Also ich denk', das wird schon werden beim Karsten. Mich würde dann bei den Fahrtests interessieren, wie es bei dir mit dem 5. Gang passt durch die 15er-Räder...
Frei ist, wer frei denkt.

Blog:http://greasygreg.blogspot.com/
Benutzeravatar
Nanno
Vielschreiber
 
Beiträge: 15469
Registriert: Do 23 Jun, 2005 07:43
Wohnort: Linz, Österreich

Re: XS850 Benzinverbrauch bzw. Spaß kostet

Beitragvon sejerlänner jong » Fr 08 Jun, 2018 21:48

Heute die ersten km abgespult. Einmal nach Thüle (bei Salzkotten) zum SR Treffen, Wurst essen schnacken und heim.
um 260 km
Verbrauch auf dem Rückweg ermittelt 6,9 Liter bei flotter Fahrweise :smt023

Seltsam waren die ersten km. Keine Leistung, dreht vielleicht bis 5000. Ich habe nach 20km umgedreht und wollte wieder heim. Dann plötzlich rennt die Fuhre wesentlich besser. Wieder auf den Weg nach Thüle gemacht. Läuft ganz gut würde ich sagen. Jedoch werde ich mal den Drehzahlmesser tauschen. Dass die bis nur 7000 dreht kann ich nicht glauben. Das macht sie auch nur auf gerader oder Gefällstrecke.

Weiteres für die Liste: Sitzbank tauschen und den Tank. Sitz zu hart, Tank zu viel zu breit.
Dafür gibt es ein neues Thema. Hier können wir jetzt wohl Feierabend machen.

Vielen Dank für eure Ratschläge und Angebote.

Karsten
Benutzeravatar
sejerlänner jong
Vielschreiber
 
Beiträge: 1353
Registriert: Mo 22 Apr, 2013 11:46
Wohnort: Kreuztal

Re: XS850 Benzinverbrauch bzw. Spaß kostet

Beitragvon Nanno » Sa 09 Jun, 2018 07:21

Wegen der Drehfreudigkeit, Blitz mal die Zündung ab, die mechanischen Fliehkraftversteller bleiben gern mal hängen. Ein paar Tropfen Öl können da Wunder bewirken.
Frei ist, wer frei denkt.

Blog:http://greasygreg.blogspot.com/
Benutzeravatar
Nanno
Vielschreiber
 
Beiträge: 15469
Registriert: Do 23 Jun, 2005 07:43
Wohnort: Linz, Österreich

Vorherige

Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: christian64 und 6 Gäste