Gespannbaufrage "Trail"

Hier geht es um AiA-taugliche Motoren, Maschinen, Fahrzeuge. Wyrdiges Zeug kwasi :D

Gespannbaufrage "Trail"

Beitragvon lehrbua » Mo 17 Jun, 2019 18:51

Ein Freund von mir in Indien - alter Waliser - hat ein Gespann gebaut, da die Gattin wegen der Artritis nicht mehr so gern auf den Sozius steigt.


500er Enfield "classic" (dh mit neuem Motor)
hat Lenkungsdämpfer

benimmt sich an sich super, aber ab ca 80 geht das Lenken sehr hart. Chris vermutet den Lenkkopfwinkel.

irgendwelche Tipps ? Kleinerer Hinterreifen ? Am Rahmen rumschweissen ist eher nicht möglich
Shit happens
Benutzeravatar
lehrbua
Vielschreiber
 
Beiträge: 1679
Registriert: Mo 28 Apr, 2008 13:03
Wohnort: New Delhi

Re: Gespannbaufrage "Trail"

Beitragvon dirk » Mo 17 Jun, 2019 18:56

Eher kleinerer Vorderreifen. Das wirkt Nachlauf verkürzen. Hat er die solo Gabel behalten?
Dress for the Career You Want, Not the One You Have
Benutzeravatar
dirk
Vielschreiber
 
Beiträge: 5836
Registriert: Mi 21 Dez, 2005 20:41
Wohnort: Kuddewörde

Re: Gespannbaufrage "Trail"

Beitragvon lehrbua » Mo 17 Jun, 2019 18:58

ja, Sologabel, gibt an sich in Indien keine anderen - die 350er hat ev. einen anderen Winkel
Shit happens
Benutzeravatar
lehrbua
Vielschreiber
 
Beiträge: 1679
Registriert: Mo 28 Apr, 2008 13:03
Wohnort: New Delhi

Re: Gespannbaufrage "Trail"

Beitragvon lehrbua » Mo 17 Jun, 2019 19:05

Chris Hack.jpg
Shit happens
Benutzeravatar
lehrbua
Vielschreiber
 
Beiträge: 1679
Registriert: Mo 28 Apr, 2008 13:03
Wohnort: New Delhi

Re: Gespannbaufrage "Trail"

Beitragvon Dreckbratze » Mo 17 Jun, 2019 19:12

schwinggabel bauen lassen oder nachaufverkürzung, sollte doch in indien kein problem sein, oder?
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 14205
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Re: Gespannbaufrage "Trail"

Beitragvon motorang » Mo 17 Jun, 2019 19:18

Nachlaufverkürzung = Vorderrad weiter nach vorne. Hat die Gabel beidseitig Scheibenbremse?
Sonst such mal auf dieser Seite nach Heigl:
https://motorrad-gespanne.de/magazin/ex ... /nachlauf/

Gryße!
Andreas, der motorang
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 19737
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Gespannbaufrage "Trail"

Beitragvon mike58 » Mo 17 Jun, 2019 21:05

Gib den Reifen mal,
Druck 2,5 rundrum , such dir einen ebenen Boden, schnapp dir eine Wasserwaage und eun paar Maurerlatten. guck ob die Zugmaschine, die Räder, vorne Hinten in Flucht sind und nicht beim Kettenspannen schief, guck ob die Vorspur des Beiwagens in Ordnung ist 25-30 mm sollten genügen bei Lotgerechten Maschine und Beiwagen, immer wieder in kleinen Schritten ändern bis das Gespann geradeaus läuft, such dir zum testen eine ebene straße keine gewölbte das verfälscht das Bild, wenn das alles nichts hilft kann man anfangen zu mogeln, die Kontrahenten zueinander zu neigen, wenn das nix hilft kann man überlegen hinten eine kleinere Felge ein zu speichen als letzte Stufe dann vorne eine Schwinge, guck dir die Federbeine an ob die schon schlapp machen, die Summe im Detail macht ein gutes Gespann aus, schaut gut aus die Kiste.
LG
Mike
mike58
Vielschreiber
 
Beiträge: 1418
Registriert: So 10 Jan, 2016 11:56
Wohnort: Oberndorf 10b Pfaffing an der Attel


Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste