Frage an die Flüssigkeitsgekühlten [A]

Hier kann man auch als Gast schreiben. Anonyme Beiträge sind möglich, aber nicht erwünscht, man sollte wenigstens seinen Namen drunter setzen.

Re: Frage an die Flüssigkeitsgekühlten [A]

Beitragvon GrafSpee » Fr 12 Apr, 2019 11:53

WernerLE hat geschrieben:Dass destilliertes Wasser nicht gut ist hab ich schon öfter gehört
Bei mein Brötchen Geber wird mit großen Erfolg seit 20 Jahren aus dem Grund fertig gemischt verwendet
Klar in der Regel keine Alu Motoren aber irgendwo ist immer Alu
Wird auch in meinen 4 ständig in Betrieb stehenden MZ (2x 660 + 2x 1000) verwendet, klar kostet mich nix

http://www.zeppelin-cat.de/service/wart ... ittel.html

Kommst Du da an genauere Angaben dran?
Ich bin gerade am raussuchen, was ich in mein Feuerwehrauto rein mach. Problem: ich brauche ca. 37ltr und es ist ein uralter Grauguss Motor (Mercedes Benz OM 421).
Eigentlich wäre mir vom Gefühl her Glysantin G05 am liebsten, aber das ist in der Menge ziemlich teuer...

MfG Jens
In der Arbeit bin ich lütt und wenig.
Aber aufm Asphalt bin ich König!

Die Franken wurden erschaffen,
weil auch die Bayern Helden brauchen!
GrafSpee
Spießgeselle und Grillmeister
 
Beiträge: 2425
Registriert: Mo 03 Nov, 2008 17:57
Wohnort: 91*** Fränkische Schweiz

Re: Frage an die Flüssigkeitsgekühlten [A]

Beitragvon WernerLE » Fr 12 Apr, 2019 15:55

Im Sicherheitsdatenblatt steht schon einiges,
findet sich im Web
das Zeug heisst "Cat ELC"
ich liebe jede Stunde
Benutzeravatar
WernerLE
Wenigschreiber
 
Beiträge: 110
Registriert: So 07 Nov, 2010 00:43
Wohnort: Züri-Oberland

Re: Frage an die Flüssigkeitsgekühlten [A]

Beitragvon Helle » Fr 03 Mai, 2019 17:06

Habe mich neulich auch mit dieser Kühlmittelthematik befasst, da ich es bei meiner ER-5 (zwangsläufig aufgrund Undichtigkeit) gewechselt habe.
Dabei habe ich gelesen, dass man besonders bei älteren Alumotoren besser silikatfreies Kühlmittel verwenden soll, da silikathaltiges wohl zu Korrosion führt. Neuere Motoren hingegen vertragen es, da sie scheinbar aus einer Aluminiumlegierung gefertigt sind.

Alle Angaben ohne Gewähr ;-)
Helle
Ganz neu
 
Beiträge: 30
Registriert: So 26 Aug, 2018 12:11
Wohnort: Eching

Re: Frage an die Flüssigkeitsgekühlten [A]

Beitragvon Michael » So 05 Mai, 2019 17:38

Myke hat geschrieben:in den 80ern funktionierte angeblich österr. wein ganz gut. :weg:
Zwischenzeitlich hat sich das wohl weltweit durchgesetzt. :smt005


Gryße, Michael :weg:
HAPPY URALING :-D Terracotta-Hochglanz
Benutzeravatar
Michael
meisterlicher Meister
 
Beiträge: 6126
Registriert: Fr 29 Dez, 2006 21:03
Wohnort: Adelshofen BY/D

Re: Frage an die Flüssigkeitsgekühlten [A]

Beitragvon gatsch.hupfa » Mo 29 Jul, 2019 07:45

gatsch.hupfa hat geschrieben:Ich würde 4. nehmen.

Halb halb mit destilliertem Wasser mischen.

...



Boscho hat geschrieben:Keinesfalls destilliertes Wasser. Das hilft seinem Mangel an Ionen ab indem es die aus dem Motorblock nimmt.

...



:gruebel:

Aus Glysantin FAQs:

Kann normales Leitungswasser zum Verdünnen von Kühlerschutzkonzentraten verwendet werden?

Normales Leitungswasser kann meist verwendet werden, sofern es nicht härter als 3,5 mmol/l (20 Grad deutscher Härte) oder nicht mit mehr als 100 ppm Chlor oder Sulfat belastet ist. Informationen dazu können beim lokalen Wasserwerk erfragt werden. Wir empfehlen die Verwendung von vollentsalztem oder destilliertem Wasser.

https://www.glysantin.de/faq/kann-norma ... det-werden
Benutzeravatar
gatsch.hupfa
Vielschreiber
 
Beiträge: 1616
Registriert: Di 20 Jan, 2015 14:38
Wohnort: südlich von Wien

Re: Frage an die Flüssigkeitsgekühlten [A]

Beitragvon Zimmi » Mo 29 Jul, 2019 08:37

Glysantin FAQ hat geschrieben:Wir empfehlen die Verwendung von vollentsalztem oder destilliertem Wasser.

So hatte ich das auch schon immer auf dem Schirm, von Vaddern erlerntes Wissen. Weder ihm noch mir ist wegen der Verwendung dieser Wasserkwalitäten bisher auch nur ein Motorblock verfault... :smt023
Do not take life too seriously. You will never get out of it alive.
- Elbert Hubbard -
Benutzeravatar
Zimmi
Vielschreiber
 
Beiträge: 1770
Registriert: Do 31 Aug, 2017 11:07
Wohnort: öschtliche Ooooschdalb

Re: Frage an die Flüssigkeitsgekühlten [A]

Beitragvon S&T » Do 08 Aug, 2019 12:19

Bei uns galt seit der Steinzeit "Trinkwasserqualität bis max. 20°dH", zwischenzeitlich ist Destillat/vollentsalztes Wasser freigegeben, bei Mischungsverhätnis 60:40 - 50:50 bzw. -27°C - -37°C Frostsicherheit. Verwendet werden fast ausschließlich silikat- und nitritfreie Kühlmittel ODER SiOAT ("organic acid technology"), diese teilweise mit zusätzlicher Silikatpatrone im Kühlkreislauf (bei entsprechend großen reaktionsfreudigen Flächen). Mischen unter Androhung der Exkommunikation verboten.
Benutzeravatar
S&T
Wenigschreiber
 
Beiträge: 232
Registriert: Do 13 Jul, 2017 07:49
Wohnort: SC

Re: Frage an die Flüssigkeitsgekühlten [A]

Beitragvon GrafSpee » Do 08 Aug, 2019 23:34

Und wo bekomme ich mindestens 20ltr. nitrithaltige Kühlflüssigkeit her??? Ja, BASF Glysantin G05 gibts noch, ist aber bei der Menge viel zu teuer.
Das wäre nämlich das, was das Feuerwehrauto braucht...

MfG Jens
In der Arbeit bin ich lütt und wenig.
Aber aufm Asphalt bin ich König!

Die Franken wurden erschaffen,
weil auch die Bayern Helden brauchen!
GrafSpee
Spießgeselle und Grillmeister
 
Beiträge: 2425
Registriert: Mo 03 Nov, 2008 17:57
Wohnort: 91*** Fränkische Schweiz

Re: Frage an die Flüssigkeitsgekühlten [A]

Beitragvon lallemang » Fr 09 Aug, 2019 01:27

Ich hab als beim Landmaschinenladen geholt, meist deren NoName.
Wherever You Go There You Are Bild
Benutzeravatar
lallemang
Moderator
 
Beiträge: 14708
Registriert: Mo 10 Apr, 2006 01:18
Wohnort: im Osten des Südwesten

Re: Frage an die Flüssigkeitsgekühlten [A]

Beitragvon S&T » Fr 09 Aug, 2019 08:35

Wenn du was neueres billiger kriegst... spülen und dann rein damit... der Zossen "braucht" das nitrithaltige nicht, zu seiner Zeit gabs halt nix anderes.
Benutzeravatar
S&T
Wenigschreiber
 
Beiträge: 232
Registriert: Do 13 Jul, 2017 07:49
Wohnort: SC

Vorherige

Zurück zu Gästebuch und Quasselecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste

cron