Ural Duplexbremse Vorderrad einstellen

Hier geht es um AiA-taugliche Motoren, Maschinen, Fahrzeuge. Wyrdiges Zeug kwasi :D

Ural Duplexbremse Vorderrad einstellen

Beitragvon andi » Sa 05 Sep, 2020 14:12

An die Uralspezialisten ;-)
Die Vorderradbremse muss nachgestellt werden.
Ich hab da ein Ural Duplexbremse montiert.
Mein Zugang dazu, ich würde die Pilze raus drehen bis kurz vorm schleifen und den Rest über den Bowdenzug einstellen.
Natürlich die Achse bei gezogener Bremse festziehen.

Ist das so richtig ? oder gibt es da noch mehr Tricks ?
lg
Andi
Zuletzt geändert von andi am So 06 Sep, 2020 08:35, insgesamt 1-mal geändert.
erfolgloser Russenkurbelwellenfeinwuchter,
Benutzeravatar
andi
Vielschreiber
 
Beiträge: 4311
Registriert: So 18 Nov, 2007 19:52
Wohnort: Ardagger Markt (Österreich)

Re: Ural Duplexbremse Vorderrad einstellen

Beitragvon Straßenschrauber » Sa 05 Sep, 2020 14:21

Ural - keine Ahnung.
Zum Thema Duplexbremsen einstellen steht was im Bucheli-Projekt: https://motorang.com/bucheli-projekt/trommel.htm
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 4943
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Ural Duplexbremse Vorderrad einstellen

Beitragvon T. » Sa 05 Sep, 2020 23:21

Einen Wantenspanner hast montiert?
Erleichtert das Einstellen etwas...
Und ein hochwertiger Bremszug sollte sein....
Ansonsten mach ich das genau so wie du es beschreibst.
T.Bild
T.
Vielschreiber
 
Beiträge: 7248
Registriert: So 06 Mai, 2007 22:48
Wohnort: Im Kloster Höningen

Re: Ural Duplexbremse Vorderrad einstellen

Beitragvon andi » So 06 Sep, 2020 13:01

Danke!
Wantenspanner hab ich, aber noch nicht montiert :omg:
lg
Andi
erfolgloser Russenkurbelwellenfeinwuchter,
Benutzeravatar
andi
Vielschreiber
 
Beiträge: 4311
Registriert: So 18 Nov, 2007 19:52
Wohnort: Ardagger Markt (Österreich)

Re: Ural Duplexbremse Vorderrad einstellen

Beitragvon andi » Mo 07 Sep, 2020 08:12

Vorderrad lässt sich wieder problemlos zum blockeren bringen :smt023
Andi
erfolgloser Russenkurbelwellenfeinwuchter,
Benutzeravatar
andi
Vielschreiber
 
Beiträge: 4311
Registriert: So 18 Nov, 2007 19:52
Wohnort: Ardagger Markt (Österreich)

Re: Ural Duplexbremse Vorderrad einstellen

Beitragvon AIAndy » Mo 07 Sep, 2020 08:24

Ich machs immer so...

Bremse anziehen, Achse festziehen, Klemmung Achse anziehen

dann

Bremse freigeben, Bowdenzugeinstellschraube lösen - nix schleift (wenn die Trommel rund ist :ugly: )

dann

Wantenspanner "spreizen" bis leichte Schleifgeräusche hörbar sind, Bowdenzug nachstellen (jetzt schleifts ordentlich), Wantenspanner lösen bis nix (schleifen) zu hören ist.

das wiederhole ich so lange, biss oben am Bremshebel der Weg und der Druckpunkt passt.

Mit dem Wantenspanner sorgst dafür, das die Backen (sind ja eigentlich beide auflaufend bei Duplex) Fast gleichzeitig anliegen.
Das Leben ist zu kurz um TÜV geprüfte Motorräder zu fahren!
Benutzeravatar
AIAndy
ehemals Atisgrub
 
Beiträge: 3394
Registriert: Di 14 Jun, 2005 08:19
Wohnort: Weisskirchen OÖ

Re: Ural Duplexbremse Vorderrad einstellen

Beitragvon AIAndy » Mo 07 Sep, 2020 08:24

Ah! geht eh scho wieder ..... jetzt erst gesehen


AIAndy hat geschrieben:Ich machs immer so...

Bremse anziehen, Achse festziehen, Klemmung Achse anziehen

dann

Bremse freigeben, Bowdenzugeinstellschraube lösen - nix schleift (wenn die Trommel rund ist :ugly: )

dann

Wantenspanner "spreizen" bis leichte Schleifgeräusche hörbar sind, Bowdenzug nachstellen (jetzt schleifts ordentlich), Wantenspanner lösen bis nix (schleifen) zu hören ist.

das wiederhole ich so lange, biss oben am Bremshebel der Weg und der Druckpunkt passt.

Mit dem Wantenspanner sorgst dafür, das die Backen (sind ja eigentlich beide auflaufend bei Duplex) Fast gleichzeitig anliegen.
Das Leben ist zu kurz um TÜV geprüfte Motorräder zu fahren!
Benutzeravatar
AIAndy
ehemals Atisgrub
 
Beiträge: 3394
Registriert: Di 14 Jun, 2005 08:19
Wohnort: Weisskirchen OÖ

Re: Ural Duplexbremse Vorderrad einstellen

Beitragvon andi » Mo 07 Sep, 2020 09:22

AIAndy hat geschrieben:Ich machs immer so...
Bremse anziehen, Achse festziehen, Klemmung Achse anziehen
dann
Bremse freigeben, Bowdenzugeinstellschraube lösen - nix schleift (wenn die Trommel rund ist :ugly: )
dann
Wantenspanner "spreizen" bis leichte Schleifgeräusche hörbar sind, Bowdenzug nachstellen (jetzt schleifts ordentlich), Wantenspanner lösen bis nix (schleifen) zu hören ist.
das wiederhole ich so lange, biss oben am Bremshebel der Weg und der Druckpunkt passt.
Mit dem Wantenspanner sorgst dafür, das die Backen (sind ja eigentlich beide auflaufend bei Duplex) Fast gleichzeitig anliegen.


Das klingt einfach ;) ich muss den Wantenspanner suchen :omg:
lg
Andi
erfolgloser Russenkurbelwellenfeinwuchter,
Benutzeravatar
andi
Vielschreiber
 
Beiträge: 4311
Registriert: So 18 Nov, 2007 19:52
Wohnort: Ardagger Markt (Österreich)

Re: Ural Duplexbremse Vorderrad einstellen

Beitragvon Aynchel » Mo 07 Sep, 2020 10:08

Aynchel aus Meddersheim


ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Aynchel
Vielschreiber
 
Beiträge: 3184
Registriert: Mo 26 Jan, 2015 13:09

Re: Ural Duplexbremse Vorderrad einstellen

Beitragvon Lederclaus » Mo 07 Sep, 2020 11:02

Da war aber noch was. Ich glaube die Bolzen bei Ural haben 7mm Durchmesser. Man kauft den mit 6mm Bolzendurchmesser und bohrt in auf 7mm auf . irgendwie so war das. (oder 8 kaufen und auf 9 bohren, hab ich vergessen)
"...the difference between driving a car and climbing onto a motorcycle is the difference between watching TV & actually living your life " Dave Karlotski
Benutzeravatar
Lederclaus
Vielschreiber
 
Beiträge: 3593
Registriert: Mi 04 Feb, 2009 20:14
Wohnort: Hammaburg

Re: Ural Duplexbremse Vorderrad einstellen

Beitragvon andi » Mo 07 Sep, 2020 18:27

Lederclaus hat geschrieben:Da war aber noch was. Ich glaube die Bolzen bei Ural haben 7mm Durchmesser. Man kauft den mit 6mm Bolzendurchmesser und bohrt in auf 7mm auf . irgendwie so war das. (oder 8 kaufen und auf 9 bohren, hab ich vergessen)


Wantenspanner M6 und für die Bolzen auf 8mm aufbohren.
Ich hab ihn gefunden :smt023 wusste doch ich hab einen. :omg:
erfolgloser Russenkurbelwellenfeinwuchter,
Benutzeravatar
andi
Vielschreiber
 
Beiträge: 4311
Registriert: So 18 Nov, 2007 19:52
Wohnort: Ardagger Markt (Österreich)


Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste