Radbremszylinder

Hier geht es um AiA-taugliche Motoren, Maschinen, Fahrzeuge. Wyrdiges Zeug kwasi :D

Radbremszylinder

Beitragvon gert » Di 22 Sep, 2020 19:01

An meinem Harley Gespann werkelt im Beiwagen ein Auto Radbremszylinder - und wirkt auf die mechanische Trommelbremse(auf der anderen Seite gegen den Beiwagenrahmen - blockiert sozusagen). Möchte das System verfeinern und suche nun einen einfachwirkenden Hydraulikzylinder mit 17 oder 19mm Kolben. Das Netz hat bei meiner Sucherei nix hergegeben - jemand eine Idee??
Bremskraftverteiler wär auch noch was feines ...

LG Gert
gert
Wenigschreiber
 
Beiträge: 560
Registriert: Mo 23 Jan, 2006 21:02
Wohnort: feldkirch

Re: Radbremszylinder

Beitragvon Boscho » Di 22 Sep, 2020 19:52

Nur damit ich das richtig verstehe: du hast einen Radbremszylinder, der kwasi den Bremshebel betätigt und sich (mit dem anderen Kolben) gegen den Beiwagenrahmen abstützt? Und du möchtest stattdessen einen Hydraulikzylinder, der auf den Bremshebel wirkt und irgendwie irgendwo befestigt ist?

Mein Weg ginge zum örtlichen Hydrauliktandler (in meinem Falle wäre das der Hepp in Ravensburg - https://hepp-ravensburg.de/). Wenn es da was marktgängiges gibt, sollten die das in ihren Katalogen finden können.
Geduld ist der Schlüssel zur Freude. (Ägyptisches Sprichwort)
Benutzeravatar
Boscho
Vielschreiber
 
Beiträge: 7089
Registriert: Di 15 Mai, 2012 00:50
Wohnort: Oberschwaben

Re: Radbremszylinder

Beitragvon gert » Mi 23 Sep, 2020 05:06

Merci Boscho!!

Der Bremszylinder ist so montiert, daß ein Kolben gegen den Beiwagenrahmen ausrückt und sich somit praktisch nicht bewegt, der andere Kolben betätigt den mechanischen Bremshebel. Das funktioniert ist aber bei jedem Pickerl Grund zur langen Diskussion und auch in meinen Augen nicht ganz "sauber gelöst".

Habe die Firma mal angeschrieben ...
gert
Wenigschreiber
 
Beiträge: 560
Registriert: Mo 23 Jan, 2006 21:02
Wohnort: feldkirch

Re: Radbremszylinder

Beitragvon motorang » Mi 23 Sep, 2020 05:58

Schau mal bei Kupplungsbetätigungen, da gibt es hydraulische, die sind per se am Getriebe befestigt und betätigen den Ausrückhebel. Mein Mitsubishi L300 hat sowas.
Keepin' the Horse Between Me and the Ground.
(Seasick Steve, eighth album, October 7, 2016)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 21079
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Radbremszylinder

Beitragvon WernerLE » Mi 23 Sep, 2020 12:19

es muss noch beachtet werden dass Dichtungen in den Zylindern für Mineralöl sich nicht mit Bremsflüssigkeit vertragen,
umgekehrt auch nicht gut
Benutzeravatar
WernerLE
Wenigschreiber
 
Beiträge: 142
Registriert: So 07 Nov, 2010 00:43
Wohnort: Züri-Oberland

Re: Radbremszylinder

Beitragvon Aynchel » Mi 23 Sep, 2020 12:48

Bild
Aynchel aus Meddersheim


ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Aynchel
Vielschreiber
 
Beiträge: 3136
Registriert: Mo 26 Jan, 2015 13:09

Re: Radbremszylinder

Beitragvon motorang » Mi 23 Sep, 2020 14:59

Aynchel, das ist doch gefährlich!
Keepin' the Horse Between Me and the Ground.
(Seasick Steve, eighth album, October 7, 2016)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 21079
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Radbremszylinder

Beitragvon Dreckbratze » Mi 23 Sep, 2020 16:33

allerdings. gibt schönen gestängesalat.
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 15609
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Re: Radbremszylinder

Beitragvon gert » Mi 23 Sep, 2020 17:53

Also Hepp Ravensburg hat nix ...
Der Aynchel Zylinder wär aber sowas wie ich suche ... was isn das für einer?
Einzig ich sehe keinen Entlüfternippel ...

Sowas ähnliches habe ich auch grad beim freundlichen Chinesen gefunden ...
Bildschirmfoto 2020-09-23 um 18.51.48.png


Wenn's denn hier zu finden wäre, kaufe ich lieber lokal ...
gert
Wenigschreiber
 
Beiträge: 560
Registriert: Mo 23 Jan, 2006 21:02
Wohnort: feldkirch

Re: Radbremszylinder

Beitragvon Boscho » Mi 23 Sep, 2020 18:49

Ich meine, was der Aynchel da zeigt, ist der originale Bremszylinder für den Superelastik-Beiwagen. Teil 19 in der hier gezeigten Zeichnung: https://www.guesi-motorradteile.de/index.php/deu/594/_/c/Bremsanlage/_/?_. Eine Entlüftungsmöglichkeit ist vorhanden, sehr schlecht in und schwarz über dem Bremsleitungsanschluss zu erkennen (wenn man es weiß). ;)
Geduld ist der Schlüssel zur Freude. (Ägyptisches Sprichwort)
Benutzeravatar
Boscho
Vielschreiber
 
Beiträge: 7089
Registriert: Di 15 Mai, 2012 00:50
Wohnort: Oberschwaben

Re: Radbremszylinder

Beitragvon Dreckbratze » Mi 23 Sep, 2020 19:25

ja, das gefährliche ist einfach die fehlende Schraube.
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 15609
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Re: Radbremszylinder

Beitragvon KNEPTA » Mi 23 Sep, 2020 19:34

Dreckbratze hat geschrieben:ja, das gefährliche ist einfach die fehlende Schraube.


Des is a Hohlschraube, da wird das Schnürl für die Schneekette durchgefädelt :schulstunde:
Russe und Salz, dann zerfallt´s !
Bdd. Ein Tag wie eine Woche.
Nix is gölber wie Gölb wie Gröllgölb sölber
Membää der KOG, Sektionsdirektor Alpen, Berge und Zeuch
Benutzeravatar
KNEPTA
AiA Sektionschef
 
Beiträge: 14489
Registriert: Do 09 Jun, 2005 12:57
Wohnort: Niklasdorf

Re: Radbremszylinder

Beitragvon Aynchel » Mi 23 Sep, 2020 19:37

das gefährliche wäre ein MZ Teil an einem SW der Company zu verwenden, denn wenn das publick wird dann ... :keule: :wink:
Aynchel aus Meddersheim


ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Aynchel
Vielschreiber
 
Beiträge: 3136
Registriert: Mo 26 Jan, 2015 13:09

Re: Radbremszylinder

Beitragvon Uwe Steinbrecher » Mi 23 Sep, 2020 21:39

Ach soo.
Ich dachte schon die fehlende Schraube an der Bremsankerplatte wäre bedenklich.
Jetzt bin ich aber froh, wieder was gelernt zu haben :floet: :weg:
"Es ist nicht ihre Schuld, dass die Welt so war wie sie war.
Es wäre aber ihre Schuld wenn sie wieder so würde!"
Martin Sonneborn
Benutzeravatar
Uwe Steinbrecher
Vielschreiber
 
Beiträge: 3478
Registriert: Fr 04 Feb, 2011 12:25
Wohnort: Neuenstadt

Re: Radbremszylinder

Beitragvon dirk » Mi 23 Sep, 2020 22:13

Wenn es ein Autozylinder bleiben soll, an der Vorderachse hätten einige Autos nur auflaufende Bremsbacken. Mini alte VW Busse zb.
Dress for the Career You Want, Not the One You Have
Benutzeravatar
dirk
Vielschreiber
 
Beiträge: 5902
Registriert: Mi 21 Dez, 2005 20:41
Wohnort: Kuddewörde

Nächste

Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 23 Gäste